Internationale Filmfestspiele von Cannes 1991

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 44. Internationalen Filmfestspiele von Cannes 1991 fanden vom 9. Mai bis zum 20. Mai 1991 statt.

Wettbewerb[Bearbeiten]

Im Wettbewerb des diesjährigen Festivals wurden folgende Filme gezeigt:

Filmtitel Regisseur Produktionsland Darsteller (Auswahl)
Anna Karamasow Rustam Chamdamow Sowjetunion, Frankreich Jeanne Moreau
Barton Fink* Joel Coen USA, Großbritannien John Turturro, John Goodman, Judy Davis
Bix Pupi Avati Italien Bryant Weeks
Carne – Fleisch Marco Ferreri Italien Sergio Castellitto
Europa Lars von Trier Dänemark, Schweden, Frankreich, Deutschland, Schweiz Jean-Marc Barr, Barbara Sukowa, Udo Kier
Harlem Action Bill Duke USA, Großbritannien Forest Whitaker, Gregory Hines, Robin Givens
Homicide – Mordkommission David Mamet USA Joe Mategna, William H. Macy
Hors la vie Maroun Bagdadi Belgien, Frankreich, Italien
Jungle Fever Spike Lee USA Wesley Snipes, Annabella Sciorra, Ossie Davis
Lune froide Patrick Bouchitey Frankreich Jean-François Stévenin
Malina Werner Schroeter Deutschland, Österreich Isabelle Huppert, Mathieu Carrière
Die schöne Querulantin Jacques Rivette Frankreich, Schweiz Michel Piccoli, Jane Birkin, Emmanuelle Béart
Schuldig bei Verdacht Irwin Winkler USA Robert De Niro, Annette Bening
Der schwebende Schritt des Storches Theo Angelopoulos Frankreich, Griechenland, Italien, Schweiz Marcello Mastroianni, Jeanne Moreau
Der Taschenträger Daniele Luchetti Italien, Frankreich, Spanien Silvio Orlando, Nanni Moretti
Zareubiza Karen Schachnasarow Sowjetunion, Großbritannien Malcolm McDowell
Van Gogh Maurice Pialat Frankreich Jacques Dutronc
La vie selon Luc Jean-Paul Civeyrac Frankreich
Die Weissagung des Meisters Chen Kaige VR China, Deutschland
Die zwei Leben der Veronika Krzysztof Kieślowski Frankreich, Polen, Norwegen Irène Jacob

* = Goldene Palme

Internationale Jury[Bearbeiten]

In diesem Jahr war Roman Polański Jurypräsident. Er leitete die Jury mit folgenden Mitgliedern: Férid Boughedir, Whoopi Goldberg, Margaret Ménégoz, Natalya Negoda, Alan Parker, Jean-Paul Rappeneau, Hans Dieter Seidel, Vittorio Storaro und Vangelis.

Preisträger[Bearbeiten]

Irène Jacob gewann den Preis für die beste Darstellerin
  • Goldene Palme: Barton Fink
  • Großer Preis der Jury: Die schöne Querulantin
  • Sonderpreise der Jury: Europa und Hors la vie
  • Bester Schauspieler: John Turturro in Barton Fink
  • Beste Schauspielerin: Irène Jacob in Die zwei Leben der Veronika
  • Bester Regisseur: Joel Coen für Barton Fink
  • Bester Nebendarsteller: Samuel L. Jackson in Jungle Fever
  • Bester künstlerischer Beitrag: Europa
  • Technikpreis: Europa

Weitere Preise[Bearbeiten]

  • FIPRESCI-Preis: Die zwei Leben der Veronika
  • FIPRESCI-Preis (Nebensektion): Riff-Raff von Ken Loach
  • Preis der ökumenischen Jury: Die zwei Leben der Veronika

Weblinks[Bearbeiten]