Internationale Hockey-Liga 1994/95

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MHL Logo.png Internationale Hockey-Liga
◄ vorherige Saison 1994/95 nächste ►
Meister: Logo des HK Dynamo Moskau HK Dynamo Moskau
Absteiger: keiner
• IHL  |  Russische Meisterschaft ↓

Die Saison 1994/95 war die dritte Spielzeit der Internationalen Hockey-Liga (russisch Межнациональная хоккейная лига/Meschnazionalnaja Chokkejnaja Liga). Den Meistertitel sicherte sich zum zweiten Mal der HK Dynamo Moskau.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Modus[Bearbeiten]

Die 28 Mannschaften der Internationalen Hockey-Liga spielten zunächst in der Hauptrunde in einer West- und einer Ost-Konferenz zu jeweils 14 Mannschaften, wobei jede Mannschaft 52 Saisonspiele bestritt. Die acht bestplatzierten Mannschaften jeder Konferenz qualifizierten sich schließlich für die Play-offs. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es ein Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

West-Konferenz[Bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. Torpedo Jaroslawl 52 33 4 15 152 96 70
2. Krylja Sowetow Moskau 52 30 8 14 173 120 68
3. HK Dynamo Moskau 52 30 6 16 172 107 66
4. Torpedo Nischni Nowgorod 52 26 10 16 137 111 62
5. Itil Kasan 52 27 7 18 150 123 61
6. HK ZSKA Moskau 52 25 7 20 158 114 57
7. SKA Sankt Petersburg 52 26 5 21 127 122 57
8. Chimik Woskressensk 52 23 8 21 122 125 54
9. HK Spartak Moskau 52 23 5 24 132 154 51
10. Metallurg Tscherepowez 52 20 4 28 111 151 44
11. Kristall Elektrostal 52 17 4 31 112 157 38
12. Tiwali Minsk 52 13 8 31 102 151 34
13. HK Sokol Kiew 52 12 10 30 104 152 34
14. HK Pārdaugava Riga 52 14 4 34 99 168 32

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, T = Tore, GT = Gegentore

Ost-Konferenz[Bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. HK Lada Togliatti 52 41 4 7 229 83 86
2. HK Awangard Omsk 52 36 8 8 220 100 80
3. HK Metallurg Magnitogorsk 52 37 3 12 260 134 77
4. Salawat Julajew Ufa 52 31 11 10 219 126 73
5. HK Traktor Tscheljabinsk 52 26 5 21 177 146 57
6. Molot-Prikamje Perm 52 27 3 22 144 140 57
7. Torpedo Ust-Kamenogorsk 52 24 4 24 173 171 52
8. Awtomobilist Jekaterinburg 52 18 12 22 126 137 48
9. ZSK WWS Samara 52 19 7 26 161 169 45
10. Kristall Saratow 52 19 5 28 134 173 43
11. Rubin Tjumen 52 18 4 30 155 205 40
12. HK Sibir Nowosibirsk 52 14 3 35 158 273 31
13. Metallurg Nowokusnezk 52 11 8 33 125 185 30
14. Stroitel Karaganda 52 3 3 46 99 338 9

Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen

Beste Scorer[Bearbeiten]

Abkürzungen: T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte; Fett: Saisonbestwert

Spieler Team T V Pkt
Denissow, DmitriDmitri Denissow Ufa 43 17 60
Tarassenko, AndreiAndrei Tarassenko Jaroslawl 17 37 54
Koreschkow, JewgeniJewgeni Koreschkow Magnitogorsk 33 20 53
Schafranow, KonstantinKonstantin Schafranow Magnitogorsk 21 30 51
Lasarew, PawelPawel Lasarew Tscheljabinsk 27 23 50
Warizki, IgorIgor Warizki Tscheljabinsk 26 21 47
Timofejew, BorisBoris Timofejew Ufa 22 24 46
Koreschkow, AlexanderAlexander Koreschkow Magnitogorsk 22 23 45
Žoltoks, SergejsSergejs Žoltoks Krylja Sowetow Moskau 14 31 45
Ossipow, SergeiSergei Ossipow Magnitogorsk 26 18 44

Auszeichnungen[Bearbeiten]

All-Star-Teams

West-Konferenz

Angriff: Andrei Tarassenko (Jaroslawl) – Oleg Below (ZSKA) – Roman Iljin (Dynamo)
Verteidigung: Dmitri Krassotkin (Jaroslawl) – Andrei Skopinzew (Krylja Sowetow)
Tor: Sergei Abramow (Kasan)

Ost-Konferenz

Angriff: Konstantin Schafranow (Magnitogorsk) – Jewgeni Koreschkow (Magnitogorsk) – Dmitri Denissow (Ufa)
Verteidigung: Rafik Jakubow (Togliatti) – Konstantin Masljukow (Omsk)
Tor: Alexei Marjin (Togliatti)

Playoffs[Bearbeiten]

Die Achtel-, Viertel- und Halbfinale wurden im Modus „Best-of-Three“, das Finale im Modus „Best-of-Five“ ausgetragen.

Playoff-Baum[Bearbeiten]

  Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
                                     
O1 HK Lada Togliatti 2  
O8 Chimik Woskressensk 0  
  O1 HK Lada Togliatti 2  
  O4 Torpedo Nischni Nowgorod 0  
O4 Torpedo Nischni Nowgorod 2
O5 HK Traktor Tscheljabinsk 1  
    O1 HK Lada Togliatti 2  
  O3 HK Metallurg Magnitogorsk 1  
O3 HK Metallurg Magnitogorsk 2  
O6 HK ZSKA Moskau 0  
  O3 HK Metallurg Magnitogorsk 2
  O2 Krylja Sowetow Moskau 0  
O2 Krylja Sowetow Moskau 2
O7 Torpedo Ust-Kamenogorsk 0  
  O1 HK Lada Togliatti 2
  W2 HK Dynamo Moskau 3
W2 HK Awangard Omsk 2  
W7 SKA Sankt Petersburg 1  
  W2 HK Awangard Omsk 1  
  W3 HK Dynamo Moskau 2  
W3 HK Dynamo Moskau 2
W6 Molot-Prikamje Perm 1  
  W3 HK Dynamo Moskau 2
  W4 Salawat Julajew Ufa 1  
W4 Salawat Julajew Ufa 2  
W5 Itil Kasan 0  
  W4 Salawat Julajew Ufa 2
  W1 Torpedo Jaroslawl 0  
W1 Torpedo Jaroslawl 2
W8 Awtomobilist Jekaterinburg 0  

Beste Scorer[Bearbeiten]

Abkürzungen: T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte; Fett: Saisonbestwert

Spieler Team T V Pkt
Roman Iljin Dynamo Moskau 7 9 16
Denis Metljuk Togliatti 6 4 10
Wladimir Gratschow Dynamo Moskau 7 2 9
Konstantin Schafranow Magnitogorsk 5 4 9
Juri Slow Togliatti 5 4 9
Anatoli Jemelin Togliatti 5 3 8
Jewgeni Koreschkow Magnitogorsk 3 5 8
Wladimir Worobjow Dynamo Moskau 1 7 8
Alexander Prokopjew Dynamo Moskau 4 3 7
Rawil Jakubow Dynamo Moskau 3 4 7

GUS-Meister[Bearbeiten]

GUS-Meister
Logo des HK Dynamo Moskau
HK Dynamo Moskau

Torhüter: Ildar Muchometow, Jewgeni Nabokow

Verteidiger: Ruslan Batyrschin, Jewgeni Gribko, Wadim Gussew, Alexander Karpowzew, Oleg Orechowski, Dmitri Rjabykin, Roman Solotow, Sergei Sorokin, Dmitri Suchanow, Alexei Troschtschinski, Sergei Wyschedkewitsch, Sergei Woronow

Angreifer: Igor Bachmutow, Waleri Below, Wladimir Gratschow, Roman Iljin, Rawil Jakubow, Andrei Kusmin, Alexander Kuwaldin, Juri Leonow, Dmitri Nasarow, Alexander Prokopjew, Dmitri Sergejew, Waleri Tscherny, Dmitri Tschumatschenko, Wladimir Worobjow

Cheftrainer: Wladimir Golubowitsch

Auszeichnungen[Bearbeiten]

All-Star-Team
Angriff: Dinamo Moscow.svg Roman IljinDinamo Moscow.svg Alexander ProkopjewDinamo Moscow.svg Juri Leonow
Verteidigung: HK Lada Togliatti.png Rafik JakubowDinamo Moscow.svg Sergei Sorokin
Tor: Dinamo Moscow.svg Jewgeni Nabokow
Auszeichnung Spieler Team
Wertvollster Spieler (West) Oleg Below HK ZSKA Moskau
Wertvollster Spieler (Ost) Dmitri Denissow Salawat Julajew Ufa
Wertvollster Spieler der Playoffs Jewgeni Nabokow HK Dynamo Moskau
Bester Torhüter Sergei Abaramow Itil Kasan
Alexei Marjin HK Lada Togliatti
Topscorer Dmitri Denissow Salawat Julajew Ufa
Bester Torschütze Dmitri Denissow Salawat Julajew Ufa
Verteidiger-Topscorer Waleri Nikulin HK Traktor Tscheljabinsk
Torjäger-Trio
(russisch Три бомбардира)
Konstantin Schafranow HK Metallurg Magnitogorsk
Jewgeni Koreschkow
Alexander Koreschkow
Bester Rookie Sergei Gussew ZSK WWS Samara
Alexei Morosow Krylja Sowetow Moskau
Torgefährlichste Mannschaft
(Wsewolod-Bobrow-Preis)
HK Metallurg Magnitogorsk (260 Tore)

Weblinks[Bearbeiten]