Internationale Katholische Konferenz des Pfadfindertums

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Internationale Katholische Konferenz des Pfadfindertums (IKKP) ist ein internationaler Zusammenschluss von römisch-katholischen Pfadfinderverbänden.

Sie wurde 1962 gegründet. Heute gehören ihr mehr als 65 Einzelverbände weltweit an. Für die Mitgliedschaft eines Verbandes in der IKKP ist sowohl dessen Anerkennung durch die World Organization of the Scout Movement (WOSM) als auch die kirchliche Anerkennung Voraussetzung. Die IKKP ist ihrerseits wiederum durch den Heiligen Stuhl als internationale katholische Organisation (CIO) anerkannt und arbeitet daher mit dem Päpstlichen Rat für die Laien und der CIO-Konferenz zusammen. Bei WOSM hat die IKKP Beraterstatus im World Scout Committee.

In ihrer Orientierung und Ausrichtung ist sie sowohl den Statuten der Weltpfadfinderbewegung wie auch der Charta des katholischen Pfadfindertums von 1977 verpflichtet. Korrespondierender Verband der Pfadfinderinnenorganisation in der World Association of Girl Guides and Girl Scouts ist die Conférence Internationale Catholique du Guidisme.

Mitgliedsverbände im deutschsprachigen Raum sind:

Quellen[Bearbeiten]