Internationaler Mozartwettbewerb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Internationale Mozartwettbewerb ist ein Musikwettbewerb, der seit 1975 alle drei bis vier Jahre in Salzburg veranstaltet wird. Der Wettbewerb wird vom Salzburger Mozarteum organisiert. Wertungskategorien sind Gesang, Klavier, Violine und Komposition, die jedoch in allen Wettbewerbsjahren stattfinden. Der Wettbewerb ist seit 1990 mit der Fédération Mondiale des Concours Internationaux de Musique (FMCIM) assoziiert.

Preisträger[Bearbeiten]

Erster Wettbewerb (1975)[Bearbeiten]

Zweiter Wettbewerb (1978)[Bearbeiten]

Dritter Wettbewerb (1985)[Bearbeiten]

Vierter Wettbewerb (1988)[Bearbeiten]

Fünfter Wettbewerb (1990/1991)[Bearbeiten]

Sechster Wettbewerb (1995)[Bearbeiten]

Siebter Wettbewerb (1997/1999)[Bearbeiten]

Der siebte Wettbewerb fand in den Wertungskategorien Komposition, Gesang, Violine, Klavier und Hammerklavier statt, und wurde im September 1997 (Komposiution) bzw. zwischen 8. und 22. Januar 1999 (Gesang, Violine, Klavier und Hammerklavier) abgehalten.

Achter Wettbewerb (2001/2002)[Bearbeiten]

Der achte Wettbewerb fand in den Wertungskategorien Komposition (2001) sowie Gesang, Klavier und Violine statt, und wurde vom 11. bis 26. Januar 2002 abgehalten.

Neunter Wettbewerb (2006)[Bearbeiten]

Der neunte Wettbewerb fand nur in der Wertungskategorie Gesang statt, und wurde vom 7. bis 16. August 2006 abgehalten. Preisträger:[2]

Zehnter Wettbewerb (2011)[Bearbeiten]

Der zehnte Wettbewerb fand vom 9. bis 19. Februar 2011 in den Wertungskategorien Klavier und Violine statt.

Elfter Wettbewerb (2014)[Bearbeiten]

Der elfte Wettbewerb fand in den Wertungskategorien Gesang und Streichquartett statt und wurde vom 5. bis 15. Februar 2014 abgehalten.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Prize winners of the voice section 8. Wettbewerb, Salzburg 2002.
  2. 9. Internationaler Mozartwettbewerb (PDF; 1,9 MB), Salzburg 2006. Dokumentation.