Internet Explorer 9

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Windows Internet Explorer 9
Logo des Windows Internet Explorer 9
Bildschirmaufnahme des Internet Explorer 9 unter Microsoft Windows 7
Screenshot des Windows Internet Explorer 9 unter Windows 7
Basisdaten
Entwickler Microsoft Corporation
Aktuelle Version 9.0.8112.16421 (Updateversion 9.0.23)
(10. Dezember 2013)
Betriebssystem Windows 7,
Windows Vista SP2,
Windows Server 2008,
Windows Server 2008 R2
Programmier­sprache C++
Kategorie Webbrowser
Lizenz Proprietär
Deutschsprachig Ja (und 32 weitere Sprachen)[1]
windows.microsoft.com

Der Internet Explorer 9 (offiziell Windows Internet Explorer 9; Abkürzung: IE9 oder MSIE9) ist ein Webbrowser der Firma Microsoft. Er wurde am 15. März 2011 veröffentlicht. Sein aktueller Nachfolger ist der Internet Explorer 10.

Entwicklungsgeschichte[Bearbeiten]

Während der Entwicklung des IE9 wurde etwa alle acht Wochen[2] eine sog. Platform Preview zum Download angeboten. Dank dieser konnten Nutzer die Leistung des neuen Webbrowsers respektive dessen aktuellen Entwicklungsstand testen. Die neue grafische Benutzeroberfläche fehlte jedoch. Am 15. September 2010 startete die Beta-Phase.[1]

Am 10. Februar erschien die einzige Release-Candidate-Version.

Name Version Veröffentlichung Acid3-Punkte Wesentliche neue Funktionen
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: Internet Explorer 9 Platform Preview 1 9.7745.6019 16. März 2010 55/100[3] Unterstützung für CSS3 und SVG und eine neue JavaScript-Engine namens Chakra.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: Internet Explorer 9 Platform Preview 2 9.7766.6000 5. Mai 2010 68/100[4] Verbesserte JavaScript-Performance
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: Internet Explorer 9 Platform Preview 3 9.7874.6000 23. Juni 2010 83/100[5] Unterstützung von HTML5-Audio, HTML5-Video, und Canvas-Tags und WOFF.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: Internet Explorer 9 Platform Preview 4 9.7916.6000 4. August 2010 95/100[6] JavaScript-Engine in den Kernbrowser integriert.[7]
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: Internet Explorer 9 Platform Preview 5 9.7930.16406 15. September 2010[1][8] Neues Icon.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: Internet Explorer 9 Beta 9.0.7930.16406 Neue Benutzeroberfläche.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: Internet Explorer 9 Platform Preview 6 9.8006.6000 28. Oktober 2010 CSS3 2D Transformationen und HTML5 Semantic-Tags.[9]
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: Internet Explorer 9 Platform Preview 7 9.8023.6000 17. November 2010 Verbesserte JavaScript-Performance.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: Internet Explorer 9 Platform Preview 8 9.8080.16413 10. Februar 2011 Performance, Interoperabilitätsverbesserungen und die Option, Websites zu erlauben, den Aufenthaltsort des Benutzers zu bestimmen.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: Internet Explorer 9 Release Candidate 9.0.8080.16413 Verbesserte Performance, InPrivate Filtering umbenannt zu Tracking Protection, ein überarbeitetes User Interface, breitere Unterstützung von Webstandards, die Option, eine weitere Tab-Reihe hinzuzufügen und weitere Verbresserungen.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: Internet Explorer 9 9.0.8112.16421 15. März 2011 100/100 Verbesserte Stabilität, verbesserte Tracking Protection und die Option mehrere Ziele pro Seite anzupinnen.
Ältere Version; noch unterstützt: Internet Explorer 9.0.10 9.0.8112.16421 (Updateversion 9.0.10)[10] 21. September 2012 100/100 Zehntes kumulatives Sicherheitsupdate.
Legende:
Ältere Version; nicht mehr unterstützt
Ältere Version; noch unterstützt
Aktuelle Version
Aktuelle Vorabversion
Zukünftige Version

Neuerungen[Bearbeiten]

Webstandards[Bearbeiten]

Acid3-Test des Internet Explorer 9

Internet Explorer 9 bietet verglichen mit IE8 eine deutlich verbesserte Unterstützung von Webstandards: Er erreicht beim Acid3-Test die volle Punktzahl.[11][12] Der Browser unterstützt Webstandards wie HTML5[13] und CSS3[14] merklich besser als seine Vorgänger und kann zudem nun (als letzter der fünf großen Browser) SVG grundlegend anzeigen.[15] Die Ausführungsgeschwindigkeit von JavaScript hat gegenüber den älteren Internet-Explorer-Versionen deutlich zugenommen. Ebenfalls unterstützt der IE9 das HTML-Video-Tag. So können H.264-Videos direkt und ohne Fremdprogramme im Browser angezeigt werden.[16]

Der IE9 nutzt für die Darstellung aller Inhalte direkte Zugriffe auf die Grafikkarte. Besonders nützlich ist das bei Notebooks im Akkubetrieb, da auf diese Art Strom gespart werden respektive die Akkulaufzeit verlängert werden kann.[17]

Funktionen[Bearbeiten]

Der Microsoft-Browser verfügt über zahlreiche neue Funktionen. So enthält er einen Download-Manager, wie auch insbesondere für Entwickler hilfreiche Funktionen. Neuerdings erscheinen beim Öffnen einer neuen Registerkarte die beliebtesten Websites in Form einer Übersicht. Unter Windows 7 ist es nun möglich, eine URL an der Taskleiste anzuheften.[8]

Oberfläche[Bearbeiten]

Ziel der Designer der Oberfläche des IE9 war es, den vorhandenen Platz möglichst gut auszunutzen.[18] Hinsichtlich dieses Ziels werden selten genutzte Funktionen im IE9 standardmäßig ausgeblendet, so dass nur noch eine Leiste übrig bleibt. Diese verfügt über Vorwärts- und Rückwärts-Buttons sowie eine Adressleiste, die gleichzeitig auch als Suchleiste eingesetzt werden kann und in die die Knöpfe mit seitenspezifischen Funktionen integriert sind. Die Registerkarten werden rechts von der Adressleiste angezeigt. Des Weiteren existieren drei Buttons mit den Funktionen „Zur Startseite wechseln“, „Favoriten aufrufen“ und „Erweitertes Menü“.[1]

Kritik[Bearbeiten]

Allgemein wurde der IE9 positiv von den Medien wahrgenommen. Sogar seitens des Konkurrenten Google erhielt der IE9 gute Kritik.[17] Diese ist hauptsächlich auf die gute Unterstützung der Webstandards und die Geschwindigkeit des Webbrowsers zurückzuführen. Allerdings zeigt die Website caniuse.com beim Vergleich mit anderen im Jahr 2011 aktuellen Browsern noch immer einen Rückstand bei der Unterstützung einiger Webstandards. Internet Explorer 8 unterstützte nur 35 Prozent der getesteten Eigenschaften (ohne Working Drafts). Der Internet Explorer 9 kommt auf eine Unterstützung von 80 Prozent der Eigenschaften. Die zeitgleich erhältlichen Versionen Firefox 9.0 und Opera 11.6 erreichen eine Quote von 93 Prozent bzw. 94 Prozent.[19]

Bemängelt wurde zudem, dass der IE9 ausschließlich für Windows-Vista- und Windows-7-Nutzer zur Verfügung steht. Benutzer älterer Windows-Versionen, vor allem Benutzer des bei Veröffentlichung von Internet Explorer 9 noch weit verbreiteten Windows XP, werden nicht berücksichtigt.[20]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d heise.de – Microsoft stellt IE9-Beta vor, aufgerufen am 18. September 2010
  2. http://ie.microsoft.com/testdrive/info/FrequentlyAskedQuestions/Default.html
  3. ie.microsoft.com – Acid3 der Platform Preview 1, aufgerufen am 18. September 2010
  4. ie.microsoft.com – Acid3 der Platform Preview 2, aufgerufen am 18. September 2010
  5. ie.microsoft.com – Acid3 der Platform Preview 3, aufgerufen am 18. September 2010
  6. ie.microsoft.com – Acid3 der Platform Preview 4, aufgerufen am 18. September 2010
  7. Inside the final Internet Explorer 9 Platform Preview. arstechnica. Abgerufen am 19. Mai 2011.
  8. a b winfuture.de – Internet Explorer 9 Beta 1 – Alle Infos & Download, aufgerufen am 18. September 2010
  9. Dean Hachamovitch: HTML5, Using the whole PC: Sixth IE9 Platform Preview Available for Developers. Microsoft. 28. Oktober 2010. Abgerufen am 28. Oktober 2010.
  10. blogs.msdn.com: IE 9.0.10 Available via Windows Update
  11. http://www.codedread.com/svg-support.php
  12. blogs.msdn.com – IEBlog zu ACID3, abgerufen am 29. September 2010
  13. tomshardware.de – Erste Details zum Internet Explorer 9, aufgerufen am 18. September 2010
  14. golem.de – Internet Explorer 9: CSS3, Acid3 und GPU-Rendering, aufgerufen am 18. September 2010
  15. W3C SVG Working Group: Project SVG Plugin for Internet Explorer
  16. blogs.msdn.com – HTML5 Video, aufgerufen am 18. September 2010
  17. a b n-tv.de – Microsoft muss punkten (Video), aufgerufen am 18. September 2010
  18. winfuture.de – Internet Explorer 9: Microsoft erläutert Design, aufgerufen am 15. März 2011
  19. Testergebnisse auf caniuse.com, Abgerufen am 31. Januar 2012
  20. pcwelt.de – Internet Explorer 9 nicht für Windows XP, aufgerufen am 4. Dezember 2010