Interstate 75

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Interstate 75
Basisdaten
Länge: 1786 mi/2874 km
Bundesstaaten: Florida
Georgia
Tennessee
Kentucky
Ohio
Michigan
Karte
Streckenverlauf der Interstate 75

Interstate 75 (Abkürzung I-75) ist ein Interstate Highway im Mittleren Westen und Südosten der Vereinigten Staaten. Er führt von der Florida State Roads 826 und 924 bei Hialeah in Florida, westlich von Miami, nach Sault Ste. Marie in Michigan nahe der kanadischen Grenze.

Längen[Bearbeiten]

Meilen km Staat
471 757 Florida
355 571 Georgia
161 259 Tennessee
192 309 Kentucky
211 340 Ohio
396 637 Michigan
1.786 2.874 Total

Geschichte[Bearbeiten]

Der Interstate wurde in den 1950er Jahren geplant und zu bauen begonnen. Zusammen mit den U.S. Highways 2, 27, 25 und 41, die zum Teil heute noch existieren, wurde der alte Dixie Highway ersetzt. Die Fertigstellung der letzten Abschnitte der I-75 erfolgte 1986 in den Counties Dade und Broward (beide Florida).

Am Vormittag des 11. Dezember 1990 ereignete sich auf der I-75 in beiden Fahrtrichtungen nahe Calhoun, Tennessee (dem tiefsten Punkt der Straße) der bislang größte Straßenverkehrsunfall (Massenkarambolage) der Vereinigten Staaten: Aufgrund Nebels (Inversionswetterlage) verunfallten 99 KFZ, wobei 12 Menschen starben und 42 verletzt wurden.[1]

Wichtige Städte[Bearbeiten]

Auffahrt I-75 in Florida

Zubringer und Umgehungen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.ntsb.gov Highway Accident Report: Multiple-Vehicle Collisions and Fire During. Limited Visibility (Fog) on Interstate 75 near Calhoun, Tennessee, National Transportation Safety Board, 28. September 1992. Aufgerufen am 7. Januar 2011.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Interstate 75 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien