Inuktun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit Inuktun wird der nördliche Dialekt des Grönländischen bezeichnet; es ist damit eine der Eskimo-aleutischen Sprachen. Er wird in der Gegend von Qaanaaq (Thule) lediglich von knapp 800 Inughuit im Norden Grönlands gesprochen und verfügt über keine eigene Schrift.[1]

Quelle[Bearbeiten]

  1. Jan Lublinski: Tote Eisbären, schmelzendes Eis. In: dradio.de, Forschung Aktuell, 21. Dezember 2011 (5. Januar 2012)