Invagination

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Invagination ist ein Begriff aus der Biologie und der Medizin. Er wird als Beschreibung für die Einstülpung eines Bestandteils in einen anderen benutzt. Im Einzelnen bezeichnet die Invagination:

  • in der Zellbiologie
  • einen Abschnitt der Gastrulation, eines Teils der Embryonalentwicklung
  • die teleskopartige Einstülpung einzelner Darmabschnitte ineinander, siehe Intussuszeption
  • Einstülpung der Augenbläschen zum Augenbecher in der Embryonalentwicklung bei Wirbeltieren
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.