Inverkip

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Inverkip
Hauptstraße von Inverkip
Hauptstraße von Inverkip
Koordinaten 55° 54′ N, 4° 52′ W55.905555555556-4.8666666666667Koordinaten: 55° 54′ N, 4° 52′ W
Inverkip (Schottland)
Inverkip
Inverkip
Bevölkerung 1598 (Zensus 2001)[1]
Verwaltung
Post town GREENOCK
Postleitzahlen­abschnitt PA16
Vorwahl 01475
Landesteil Scotland
Unitary authority Inverclyde
Britisches Parlament Inverclyde
Schottisches Parlament Greenock and Inverclyde

Inverkip (gälisch: Inbhir Chip[2]) ist eine Ortschaft in der schottischen Unitary Authority Inverclyde.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Geschichte von Inverkip ist eng mit den Ländereien von Ardgowan verknüpft, welche der schottische König Robert III. seinem unehelichen Sohn John Stuart im Jahre 1403 zusprach. Im 15. Jahrhundert entstand dort das Tower house Ardgowan Castle. Im Jahre 1801 wurde das Herrenhaus Ardgowan House der Shaw-Stuart-Baronets fertiggestellt. Dieses ist heute als Denkmal in der höchsten Denkmalkategorie A gelistet.[3][4]

Im Jahre 1861 zählte Inverkip 449 Einwohner. Nachdem die Einwohnerzahl in den folgenden einhundert Jahren auf 504 anstieg, verzeichnete Inverkip in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts einen stärkeren Bewölkerungszuwachs. Die Einwohnerzahl wuchs über 905 im Jahre 1981 auf zuletzt 1598 im Jahre 2001.[5][1]

Geographie[Bearbeiten]

Die Ortschaft liegt im Westen von Inverclyde am Südufer des Firth of Clyde gegenüber der Halbinsel Cowal und ist der Hauptort des gleichnamigen Parishs. Sie liegt etwa sieben Kilometer südwestlich von Greenock und 36 Kilometer westlich von Glasgow. In Inverkip mündet der Bach Kip in den Firth of Clyde, woher sich auch der Name Inverkips (Inbhir Chip bedeutet „Mündung des Kip“) herleitet. Die nächstgelegenen Ortschaften sind Wemyss Bay im Süden und Greenock im Nordosten.[3][6]

Verkehr[Bearbeiten]

Inverkip ist an der A78 gelegen, die von der A8 in Greenock entlang der Küste bis nach Prestwick im Süden führt. In den 1860er Jahren wurde die Ortschaft mit einem eigenen Bahnhof an das Eisenbahnnetz angeschlossen. Dieser wurde zunächst von der Greenock and Wemyss Bay Railway der Caledonian Railway bedient.[3][6] Heute halten Züge auf der Inverclyde Line in Inverkip. Mit dem Flughafen Glasgow liegt ein internationaler Flughafen in 30 Kilometer Entfernung.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Zensus 2001
  2. Verzeichnis gälischer Ausdrücke
  3. a b c d Eintrag im Gazetteer for Scotland
  4. Informationen von Historic Scotland
  5. Informationen im Gazetteer for Scotland
  6. a b Inverkip in: F. H. Groome (Hrsg.): Ordnance Gazetteer of Scotland: A Survey of Scottish Topography, Statistical, Biographical and Historical, Grange Publishing Works, Edinburgh, 1882–1885.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Inverkip – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien