Ioanna Filippidou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Ioanna Filippidu)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ioanna Filippidou (griechisch Ιωάννα Φιλιππίδου, * 1953 in Alexandroupolis (Nordgriechenland)) ist eine griechische Bildhauerin.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Studium der Bildhauerei 1972 bis 1979 an der Hochschule der Bildenden Künste Athen erhielt sie für die Jahre 1980 bis 1983 ein griechisch-staatliches Stipendium für Carrara (Italien) und für 1986/87 ein europäisches Stipendium für die Kunsthochschule in Oslo (Norwegen).

Ioanna Filippidou hat sich seit 1976 an zahlreichen Gruppenausstellungen in Griechenland, Italien, Frankreich, Dänemark, Deutschland und der Schweiz beteiligt und seit 1983 an einigen Bildhauersymposien in Italien und Norwegen teilgenommen.[1]

Kreisel, Internationales Bildhauersymposion Formen für Europa – Formen aus Stein in Syke (1991)

Teilnahme an Bildhauersymposien[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Louis Niebuhr: Europäisches Bildhauersymposion. Formen für Europa - Formen aus Stein: Miguel Ausili, Italien (Toskana); Ioanna Filippidu, Griechenland (Thrakien); Janez Lenassi, Jugoslawien (Slowenien); Jiri Seifert, Tschechoslowakei (Prag); Werner Stötzer, Deutschland (Brandenburg); Louis Niebuhr, Deutschland (Niedersachsen). 25. August 1991 bis 6. Oktober 1991; Syke, La-Chartre-Straße. Katalog; Hrsg.: Stadt Syke, Syke 1991

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Louis Niebuhr: Europäisches Bildhauersymposion. [...], S. 26
  2. Louis Niebuhr: Europäisches Bildhauersymposion. [...], S. 26