Ioannis Paraskevopoulos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ioannis Paraskevopoulos (griechisch Ιωάννης Παρασκευόπουλος; * 1900 in Lavda, Präfektur Elis; † 1984) war ein griechischer Politiker und zweimal kurzzeitig Premierminister.

Nach einer Tätigkeit als Bankier gehörte er den Regierungen des Regenten Erzbischof Damaskinos Papandreou vom 17. Oktober 1945 bis zum 1. November 1945 sowie vom 11. Oktober 1952 bis 19. November 1952 des Premierministers Dimitrios Kiousopoulos als Minister an.

Vom 30. Dezember 1963 bis zum 18. Februar 1964 sowie vom 22. Dezember 1966 bis zum 3. April 1967 war Paraskevopoulos selbst Premierminister von Übergangsregierungen.

Vorgänger Amt Nachfolger
Georgios Papandreou
Stephanos Stephanopoulos
Premierminister von Griechenland
19631964
19661967
Georgios Papandreou
Panagiotis Kanellopoulos