Iokanga (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iokanga
Иоканга, Иоканьга, Йоканга, Йоканьга
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Yokanga Ozero Rechnoye.jpg
Daten
Gewässerkennzahl RU02010000912101000004948
Lage Oblast Murmansk (Russland)
Flusssystem Iokanga
Ursprung See Alosero nördlich des Keiwy-Hochlands
67° 57′ 13″ N, 36° 30′ 7″ O67.95358636.501961
Mündung Swjatonosski-Bucht (Barentssee)68.03077939.6234510Koordinaten: 68° 1′ 51″ N, 39° 37′ 24″ O
68° 1′ 51″ N, 39° 37′ 24″ O68.03077939.6234510
Mündungshöhe m[1]Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 203 km[2][1]
Einzugsgebiet 6020 km²[2][1]
Abfluss am Pegel Kolmjawr[3]
AEo: 392 km²
Lage: 187 km oberhalb der Mündung
MNQ 1952/1985
MQ 1952/1985
Mq 1952/1985
MHQ 1952/1985
1 m³/s
4,5 m³/s
11,5 l/(s km²)
15 m³/s
Abfluss am Pegel Iokanga[4]
AEo: 6570 km²
Lage: 9,4 km oberhalb der Mündung
MQ 1935/1964
Mq 1935/1964
74,5 m³/s
11,3 l/(s km²)
Linke Nebenflüsse Pokkruey
Rechte Nebenflüsse Rowa, Suchaja, Puyva, Adiyok, Lylyok, Pulonga

Iokanga (russisch Иоканга, Иоканьга) beziehungsweise Jokanga (russ. Йоканга oder Йоканьга geschrieben) ist ein Fluss im Nordosten der Kola-Halbinsel in der Oblast Murmansk in Russland.

Der Fluss ist 203 km lang. Sein Einzugsgebiet beträgt 6020 km².[1] Die Iokanga hat ihren Ursprung im See Alosero nördlich des Keiwy-Hochlands, fließt in östliche Richtung und mündet nahe der gleichnamigen Siedlung in die Swjatonosski-Bucht und in die Barentssee. Ihr größter Nebenfluss ist die Suchaja.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Artikel Iokanga in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)
  2. a b Iokanga im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)
  3. Iokanga am Pegel Kolmjawr – hydrographische Daten bei R-ArcticNET
  4. Iokanga am Pegel Iokanga – hydrographische Daten bei R-ArcticNET