Ioppe (Titularbistum)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ioppe (it.: Joppe) ist ein Titularbistum der römisch-katholischen Kirche und hat seinen Ursprung im heutigen Tel Aviv-Jaffa (Israel).

Titularbischöfe von Ioppe
Nr. Name Amt von bis
1 Matteo II. Sanudo Koadjutorbischof von Concordia (Sagittaria) (Italien) 2. Dezember 1615 1616
2 Philipp Friedrich von Breuner Weihbischof in Olmütz (Tschechien) 9. September 1630 5. September 1639
3 Georg Pauli-Stravius Weihbischof in Köln (Deutschland) 26. März 1640 7. Februar 1661
4 Friedrich von Tietzen-Schlütter Weihbischof in Hildesheim / Apostolischer Vikar des Nordens (Deutschland) 12. Dezember 1677 4. November 1696
5 Seweryn Szczuka Weihbischof in Kulm (Polen) 26. November 1703 11. Dezember 1727
6 Hyacinthe Le Blanc OESA 12. April 1728
7 Johann Georg Joseph von Eckart Weihbischof in Mainz (Deutschland) 11. September 1769 17. Juni 1791
8 Francesco Giovanni Scutellari Ajani 17. Juni 1793 18. Juni 1826
9 Alexis-Basile-Alexandre Menjaud Koadjutorbischof von Nancy (Frankreich) 18. Februar 1839 11. Juli 1844
10 Carl Franz Prucha
(Karel František Průcha)
Weihbischof in Prag (Tschechien) 6. März 1871 1883
11 Eugene O’Connell emeritierter Bischof von Grass Valley (Kalifornien, USA) 17. März 1884 14. Dezember 1891
12 Joseph van der Stappen Weihbischof in Mechelen (Belgien) 15. Juni 1893
13 Eugenio Massi OFM Apostolischer Vikar von Hankow (China) 15. Februar 1910 10. Dezember 1944
14 Apollinaris William Baumgartner OFMCap Apostolischer Vikar von Guam (Ozeanien) 25. August 1945 14. Oktober 1965

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]