Parlamentswahl im Iran 1984

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Iranische Parlamentswahlen 1984)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Iranischen Parlamentswahlen 1984 fanden am 15. April 1984[Anm. 1] statt und waren die zweiten Parlamentswahlen nach der Islamischen Revolution und die ersten Parlamentswahlen während des Ersten Golfkriegs in Iran. Der Wahlkampf begann zwei Wochen vor der Wahl.

Ergebnis und Folgen[Bearbeiten]

Stimmen Anteil in %
Wahlberechtigte 24.143.498 100
Wähler 15.607.306 64,64
registrierte Kandidaten 1.592 100
zugelassene Kandidaten[Anm. 2] 1.231 77,32
gewählte männliche Kandidaten 266 98,52
gewählte weibliche Kandidaten 4[Anm. 3] 1,48

[1]

Die Islamisch-Republikanische Partei errang überraschend nicht die absolute Mehrheit und Ajatollah Alī Akbar Hāschemī Rafsandschānī wurde vom neuen Parlament zum Sprecher gewählt.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Die zweite Runde (Nachwahlen) fanden am 17. Mai 1984 statt
  2. durch den Wächterrat
  3. 25 Frauen ließen sich zur Wahl registrieren

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. web.archive.org: princeton.edu 1984 Parliamentary Election, abgerufen am 11. Februar 2013
  2. ipu.org (PDF; 8 kB) Iran 1984, abgerufen am 11. Februar 2013