Irene Laskarina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Irene Laskarina (griechisch: Ειρήνη Λασκαρίνα), auch Eirene Laskarin genannt (* um 1200; † 1241) war die älteste Tochter des byzantinischen Basileus Theodor I. Laskaris. Sie trug den Titel der Kaiserin von Nikäa. 1222 stürzte sie vom Pferd und wurde durch die Folgen ihrer Verletzungen unfruchtbar.

Sie heiratete um 1216 den Despoten Andronikos Palaiologos und nach dessen baldigem Tod den Nachfolger ihres Vaters auf dem Thron von Nikäa, Johannes III. Dukas Vatatzes. Sie starb zehn Jahre vor dem Tod ihres zweiten Ehemanns.

Von Historikern wird sie besonders wegen ihrer Bescheidenheit gelobt und man vermutet, dass sie aufgrund ihres Verhaltens die gesamte Moral und Disziplin in ihrem Reich verbessern konnte.

Quellen[Bearbeiten]