Irenopolis in Isauria (Titularbistum)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Irenopolis in Isauria (ital.: Irenopoli di Isauria) ist ein Titularbistum der römisch-katholischen Kirche.

Es geht zurück auf ein früheres Bistum in der spätantiken römischen Provinz Isauria in Kleinasien (heute Türkei). Das Bistum gehörte der Kirchenprovinz Seleucia in Isauria an.

Titularbischöfe von Irenopolis in Isauria
Nr. Name Amt von bis
1 Luigi Matera
Titularerzbischof pro hac vice
Apostolischer Delegat 30. März 1882 29. November 1891
2 Anatol Novak
(Anatol Nowak)
Weihbischof in Krakau (Polen) 17. Dezember 1900 30. September 1924
3 Giuseppe Ridolfi
Titularerzbischof pro hac vice
emeritierter Bischof von Otranto (Italien) 12. August 1915 1925
4 Edward Aloysius Mooney
Titularerzbischof pro hac vice
Apostolischer Delegat 21. Januar 1926 28. August 1933
5 Paul-Marie-André Richaud Weihbischof in Versailles (Frankreich) 19. Dezember 1933 27. Juli 1938
6 Jean-Germain Mousset MEP Apostolischer Vikar von Taiku (Südkorea) 13. Dezember 1938 8. Juni 1957
7 James Vincent Pardy MM Apostolischer Vikar von Cheong-ju (Südkorea) 4. Juli 1958 10. März 1962
8 Jože Pogačnik Weihbischof in Ljubljana (Slowenien) 28. Februar 1963 2. März 1964
9 George Alapatt emeritierter Bischof von Trichur (Indien) 14. Juni 1970 11. Mai 1971

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]