Irish Car Bomb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Irish Car Bomb ist ein Biermischgetränk, das aus Stout-Bier, Irish Cream und Whiskey hergestellt wird.

Zusammensetzung[Bearbeiten]

Whiskey und Irish Cream werden als Double Shot (4 cl) in einem Schnapsglas gemischt, wobei die Cream durch Eingießen über einen umgedrehten Löffel als Schicht auf dem Whiskey platziert werden soll. Das Schnapsglas wird dann in einem halbgefüllten Pint Stout versenkt.[1]

Name und Geschichte[Bearbeiten]

Angeblich wurde das Getränk am St. Patrick's Day 1979 in "Wilson's Saloon" in Norwich (Connecticut) erfunden, als der Barbesitzer ein traditionelles Rezept seines irischen Großvater abwandelte.

Der Name bezieht sich auf die typisch irischen Getränke, aus denen es gemischt wird, und den Nordirlandkonflikt. Aufgrund der Assoziation mit politischen IRA-Terroranschlägen wurde der Name des Getränks kritisiert und teilweise aus der Getränkeliste genommen.[2][3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cheryl Charming: The everything cocktail parties and drinks book: the ultimate guide to creating colorful concoctions, fabulous finger foods, and the perfect setting. Everything Books, 2005, S. 108
  2. History of Irish Car Bombs Isn't Something to Drink To. University of California, Santa Barbara, 6. März 2007, abgerufen am 16. November 2009.
  3. Chris Halleron: Hal Wastes His Wages Defuse the 'Irish Car Bomb', Hudson Current. 28. September 2005. Abgerufen am 16. November 2009.