Iru (Tallinn)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Tallinner Stadtbezirk Iru. Für das gleichnamige Dorf in der Landgemeinde Jõelähtme siehe Iru.
Lage von Iru (rot) im Tallinner Stadtteil Pirita (gelb)

Iru ist ein Stadtbezirk (estnisch asum) der estnischen Hauptstadt Tallinn. Der Bezirk liegt im Stadtteil Pirita.

Bezirk[Bearbeiten]

Iru liegt am östlichen Ufer des Flusses Pirita (Pirita jõgi) an der Tallinner Stadtgrenze. Der nördliche Teil des eigenständigen Dorfes Iru wurde 1975 der Stadt Tallinn eingemeindet.[1] Der Stadtbezirk hat nur 33 Einwohner (Stand 1. Mai 2010).[2]

Iru linnamägi[Bearbeiten]

Auf einem 15 Meter hohen Hügel lag vor der Christianisierung Estlands eine befestigte Siedlungsanlage der heidnischen Esten. Die Anfänge der Besiedelung gehen auf das 2. bis 3. Jahrtausend vor Christus zurück. Vom 8. bis 5. Jahrhundert vor Christus datieren die Befestigungsanlagen. Dort wurden auch die ältesten Artefakte aus Eisen auf estnischem Boden gefunden. Die Siedlung brannte wahrscheinlich im 11. Jahrhundert nach Christus ab.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.eestigiid.ee/?CatID=273&ItemID=87
  2. http://www.tallinn.ee/g2677s51324
  3. http://et.wikipedia.org/wiki/Iru_linnamägi

59.46163611111124.901047222222Koordinaten: 59° 28′ N, 24° 54′ O