Isábena (Huesca)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Isábena
Wappen Karte von Spanien
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Isábena (Huesca) (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Aragonien
Provinz: Huesca
Comarca: Ribagorza
Koordinaten 42° 18′ N, 0° 32′ O42.3027777777780.53972222222222907Koordinaten: 42° 18′ N, 0° 32′ O
Höhe: 907 msnm
Fläche: 118,53 km²
Einwohner: 297 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 2,51 Einw./km²
Postleitzahl: 22482
Gemeindenummer (INE): 22129 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Alberto Lamora Minchot (PP)
Webpräsenz der Gemeinde

Isábena (Isàvena auf katalanisch) ist eine Gemeinde in der Provinz Huesca in der Autonomen Gemeinschaft Aragonien in Spanien. Die Gemeinde umfasst verschiedene Siedlungskerne im Tal des Isábena (Fluss). Isábena gehört zur Comarca Ribagorza.

Sprachsituation[Bearbeiten]

Isábena liegt im Übergangsbereich des Aragonesischen zum Katalanischen. Die Zugehörigkeit zur (überwiegend katalanischsprachigen) Franja de Aragón ist umstritten.

Ortschaften der Gemeinde[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1964 schlossen sich die Gemeinden Puebla de Roda und Roda de Isábena zur neuen Gemeinde Isábena zusammen. 1966 wurde ein Teil der früheren Gemeinde Merli mit Esdolomada, Merli und Nocellas eingegliedert, 1970 auch San Esteban del Mall und schließlich 1977 Serraduy.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung von Isábena[2]
1900 1950 1978 1998 2008
787 708 374 257 327

Tourismus[Bearbeiten]

Im Jahr 1996 gründete Jose Badía aus dem Dorf La Puebla de Roda mit seiner deutschen Frau Renate Beutmüller-Badia den Camping und Bungalowpark Isábena. In den letzten Jahren kamen dann verschiedene Bungalow und Mobil-homes dazu. Mittlerweile zählen 34 Ferienhäuser zu der Anlage. 2008 wurde ein großes Schwimmbad mit Kinderbereich eröffnet. 2011 kam ein Wellnessbereich mit Sauna, Türkischem Dampfbad und Whirlpool hinzu.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Quelle: Gran Enciclopedia Aragonesa

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Isábena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien