Isaac I. Aboab

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Isaac Aboab (Isaac I. Aboab, auch Isaak Aboab) war ein um 1300 in Spanien lebender und wirkender religiös-ethischer Autor aus sefardischer Familie.

Bekannt wurde er vor allem durch sein Werk Menorat ha-Maor ("Leuchter des Leuchtens"), ein volkstümliches Kompendium der talmudischen Ethik.

Literatur[Bearbeiten]

  • Angel Sáenz-Badillos; Judit Targarona Borrás: Yiṣḥaq (ben Abraham ?) 'Aboab). In: Diccionario de autores judios (Sefarad. Siglos X-XV). El Almendro, Córdoba 1988 (Estudios de Cultura Hebrea, Band 10), S. 145. ISBN 84-86077-69-9.

Siehe auch[Bearbeiten]