Isaac J. MacCollum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Isaac James MacCollum (* 18. August 1889 in Fenwick Island, Delaware; † 4. März 1968 in Wyoming) war ein US-amerikanischer Mediziner und Politiker.

Biographie[Bearbeiten]

MacCollum wurde in Fenwick Island geboren. Er verließ 1910 die West Chester Normal School, die heute als West Chester University bekannt ist und beendete vier Jahre später seine akademische Laufbahn auf dem Jefferson Medical College in Philadelphia.

Während des Ersten Weltkrieges betätigte er sich am medizinischen Beraterstab. 1930 wurde er Vorsitzender der Delaware State Medical Society. Für neun Jahre arbeitete er als Verwalter des Delaware State Hospitals.

Seine politische Karriere gipfelte 1940, als er der Vizegouverneur von Delaware wurde. Er konnte sich gegen den gegnerischen Kandidaten aus den Reihen der Republikanischen Partei, D. Willey, Jr. durchsetzen. Am 21. Januar 1941 wurde MacCollum in seinem Amt vereidigt und trug es fast vier Jahre lang, bis zum 19. Januar 1945. In seine Amtszeit fiel die des Gouverneurs Walter W. Bacon. Er ließ sich 1944 gegen Bacon aufstellen, um selbst zum Gouverneur gewählt zu werden, konnte sich jedoch nicht durchsetzen und machte die Medizin wieder zum Hauptschwerpunkt seines Lebens.

Er starb am 4. März 1968 in Wyoming.