Isabel von Portugal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Königin von Portugal, zu anderen Personen siehe Isabella von Portugal.
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Unbelegt seit 2004. Lediglich für das Todesdatum wurde die engl. Wikipedia einmalig als Quelle genannt. Bitte alle Angaben mit Literatur verifizieren und belegen.

Isabel von Portugal (* 1432; † 2. Dezember 1455 in Évora) war von 1447 bis zu ihrem Tode Königin von Portugal.

Königin Isabel von Portugal

Isabel wurde als Tochter des Herzogs von Coimbra, Peter von Portugal und Isabel von Aragon, Gräfin von Urgell, einer Tochter Königs Jakob II. von Aragonien, geboren.

Sie heiratete 1447 König Alfons V. von Portugal und wurde durch die Hochzeit zur Königin ernannt (als Ehegattin, nicht als Regentin aus eigenem Recht). Berichte über Inzucht konnten nicht bewiesen werden. Isabel starb überraschend acht Monate nach der Geburt ihres letzten Kindes im Alter von 23 Jahren. Die Umstände ihres Todes sind daher umstritten.

Sie hatte drei Kinder, darunter König Johann II. von Portugal und die selige Johanna von Portugal.

Quellen[Bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Königinnen Portugals, Liste der Könige Portugals, Portugal unter dem Hause Avis, Geschichte Portugals, Zeittafel der Geschichte Portugals.

Vorgängerin Amt Nachfolgerin
Eleonore von Aragonien Königin von Portugal
1447–1455
Johanna von Kastilien