Ischelandstadion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ischelandstadion
Blick in das Ischelandstadion
Blick in das Ischelandstadion
Daten
Ort DeutschlandDeutschland Hagen, Deutschland
Koordinaten 51° 22′ 20,1″ N, 7° 28′ 41,1″ O51.3722397.478071Koordinaten: 51° 22′ 20,1″ N, 7° 28′ 41,1″ O
Eigentümer Stadt Hagen
Eröffnung 1960
Renovierungen 2006
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 16.500
Verein(e)

SSV Hagen

Das Ischelandstadion ist ein kombiniertes Fußball- und Leichtathletikstadion in der westfälischen Stadt Hagen. Das Stadion ist die Heimspielstätte des SSV Hagen.

Das Ischelandstadion wurde im Jahre 1960 errichtet und verfügt über circa 16.500 Zuschauerplätze, davon 800 überdacht. Das ursprüngliche Fassungsvermögen betrug 42.000 Zuschauer. Der Zuschauerrekord ist auf das Jahr 1965 datiert und beträgt 32.000 Besucher.

Das Stadion dient als Landesleistungsstützpunkt Leichtathletik und ist mit einer roten Polytan-Laufbahn ausgestattet.

2005 wurden rote Sitzplatzschalen auf den Holzbänken der überdachten Haupttribüne montiert. 2006 wurden die Holztribünen links (Starttribüne) und rechts (Zieltribüne) von der Haupttribüne aus gesehen entfernt und die Tartanbahn erneuert.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Panorama des Ischelandstadions