Isenburg-Offenbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Grafen von Isenburg

Die Grafschaft Isenburg-Offenbach(auch: Ysenburg-Offenbach) südöstlich von Frankfurt am Main war das Herrschaftsgebiet des gleichnamigen Grafengeschlechts, das im Jahr 1628 im Zuge der Teilung Isenburg-Büdingen in Birstein als Nebenlinie der Grafen von Isenburg entstand. 1711 ging das Gebiet auf in der Grafschaft Isenburg-Birstein, während die Nebenlinie sich teilte in Isenburg-Eisenberg und Isenburg-Philippseich

Grafen zu Isenburg-Offenbach 1633–1718[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Gustav Simon: Die Geschichte des reichsständischen Hauses Ysenburg und Büdingen, Erster Band, Die Geschichte des Ysenburg-Büdingen’schen Landes, Frankfurt, Brönner, 1865 (Google Books)
  • Gustav Simon: Die Geschichte des reichsständischen Hauses Ysenburg und Büdingen, Zweiter Band: Die Ysenburg und Büdingen’sche Hausgeschichte, Frankfurt, Brönner, 1865 (Google Books)
  • Gustav Simon: Die Geschichte des reichsständischen Hauses Ysenburg und Büdingen, Dritter Band: Das Ysenburg und Büdingen’sche Urkundenbuch, Frankfurt, Brönner, 1865 (Google Books)

Einzelnachweise[Bearbeiten]