Isländische Frauen-Handballnationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Island
Ísland
Verband Handknattleikssamband Íslands
Konföderation IHF
Trainer Ágúst Þór Jóhannsson
Meiste Tore Hrafnhildur Ósk Skúladóttir: 617[1]
Meiste Spiele Hrafnhildur Ósk Skúladóttir: 162[1]
Statistik
Erstes Länderspiel
NorwegenNorwegen Norwegen 10:7 Island IslandIsland
19. Juni 1956[2]
Höchster Sieg
KanadaKanada Kanada C 25:58 Island IslandIsland
1. Juli 1997[2]
Höchste Niederlage
KroatienKroatien Kroatien 34:8 Island IslandIsland
27. April 1997[2]
Handball-Weltmeisterschaft
Teilnahmen 1 (Erste: 2011)
Bestes Ergebnis 12. Platz (2011)
Handball-Europameisterschaft
Teilnahmen 2 (Erste: 2010)
Bestes Ergebnis 15. Platz (2010, 2012)
(Stand: 19. Dezember 2012)

Die isländische Frauen-Handballnationalmannschaft vertritt Island bei internationalen Turnieren im Frauenhandball.

Nachdem die isländische Auswahl mehrmals erfolglos an Qualifikationsrunden zu größeren internationalen Turnieren teilnahm, qualifizierte sie sich 2010 erstmals für die Europameisterschaften.[3] In der Qualifikationsrunde belegte Island aufgrund einer besseren Tordifferenz den zweiten Platz vor den punktgleichen Österreichern. Bei der Europameisterschaft 2010 schieden die Isländerinnen bereits nach der Vorrunde aus und belegten somit den 15. Platz. Ein Jahr später qualifizierten sich die Isländerinnen erstmals für die Weltmeisterschaft.[4] Hier stießen die Isländerinnen bis ins Achtelfinale vor. Bei der Qualifikation zur Europameisterschaft 2012 scheiterte Island nur knapp. Durch den Rückzug des Gastgebers Niederlande, erhielt Island den freigewordenen Startplatz.[5] Island belegte den 15. Platz bei der Euro 2012.

Aktuelle Nationalspielerinnen[Bearbeiten]

Dröfn Haraldsdóttir (FH), Guðný Jenny Ásmundsdóttir (Valur), Ólöf Kolbrún Ragnarsdóttir (HK), Anna Úrsúla Guðmundsdóttir (Valur), Arna Sif Pálsdóttir (Aalborg DH), Ásta Birna Gunnardóttir (Fram), Birna Berg Haraldsdóttir (Fram), Dagný Skúladóttir (Valur), Hanna Guðrún Stefánsdóttir (Stjarnan), Hildur Þorgeirsdóttir (HSG Blomberg-Lippe), Hrafnhildur Ósk Skúladóttir (Valur), Jóna Margrét Ragnarsdóttir (Stjarnan), Karen Knútsdóttir (HSG Blomberg-Lippe), Rakel Dögg Bragadóttir (Stjarnan), Ramune Pekarskyte (Levanger HK), Stella Sigurðardóttir (Fram), Rut Arnfjörð Jónsdóttir (Team Tvis Holstebro), Þórey Rósa Stefánsdóttir (Tvis Holstebro)[6]

Platzierungen bei Meisterschaften[Bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

Weltmeisterschaft 2011 12. Platz

Europameisterschaften[Bearbeiten]

Europameisterschaft 2010 15. Platz
Europameisterschaft 2012 15. Platz

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Statistik der isländischen Nationalspielerinnen
  2. a b c Länderspiele der isländischen Nationalmannschaft
  3. eurohandball.com: Iceland (Adults Team)
  4. hsi.is: Ísland komið á HM í Brasilíu
  5. eurohandball.com: Serbia to host Woman’s EHF Euro 2012
  6. Kader der Nationalmannschaft (26. November 2012)