Isla Saona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Isla Saona
Isla Saona
Isla Saona
Gewässer Karibisches Meer
Inselgruppe Große Antillen
Geographische Lage 18° 9′ N, 68° 42′ W18.155555555556-68.69944444444435Koordinaten: 18° 9′ N, 68° 42′ W
Isla Saona (Dominikanische Republik)
Isla Saona
Länge 25 km
Breite 5 km
Fläche 110 km²
Höchste Erhebung 35 m
Einwohner 300
2,7 Einw./km²
Hauptort Catuano

Die etwa 110 km² große Insel Isla Saona liegt in der Provinz Altagracia im Osten der Dominikanischen Republik. Sie gehört zum Parque Nacional del Este („Nationalpark des Ostens“) und steht unter Naturschutz. Er zählt zu den größten Nationalparks des Landes und ist bekannt durch seinen Reichtum an Vögeln, insbesondere seltener Vogelarten. Die ursprünglich tropische Vegetation wurde zunehmend durch Palmenwälder und Sandstrände ersetzt.

Von den Ureinwohnern, den Taíno, wird die Insel auch Adamanay genannt. Den Namen Saona erhielt die Insel von den Europäern im 15. Jahrhundert.

Saona hat zwei Siedlungen, das Fischerdorf Mano Juan im Süden und Catuano an der Westspitze, wo sich auch eine Marinebasis befindet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Isla Saona – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien