Islamic Republic News Agency

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Islamic Republic News Agency
Logo Islamic Republic News Agency
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1925
Sitz Teheran
Leitung Ali Akbar Javanfekr
Branche Nachrichtenagentur
Website www.irna.ir

Die Islamic Republic News Agency (persisch: خبرگزاري جمهوري اسلامي ايران), kurz IRNA, ist die offizielle Nachrichtenagentur des Irans.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Agentur wurde 1925 unter dem Namen Pars News Agency als Teil des iranischen Außenministerium von der Regierung gegründet[1] und 1954 in das Ministerium für Information und Tourismus eingegliedert. Die Nachrichtenagentur wurde 1981 in Islamic Republic News Agency umbenannt und wird vom Ministerium für Kultur und islamische Lenkung kontrolliert.

Ali Akbar Javanfekr, Direktor der IRNA

Seit 2010 ist Ali Akbar Javanfekr Direktor der Nachrichtenagentur.

Organisation[Bearbeiten]

Nach Forderungen, die Agentur in Übereinstimmung mit Artikel 44 der Verfassung für den Privatsektor zu öffnen, appellierte die Geschäftsführung jedoch an den Revolutionsführer Ayatollah Ali Chamene'i gegen eine Privatisierung, worauf dieser erklärte, IRNA werde eine Institution der Regierung bleiben.

Nach weiteren Vorschlägen aus dem August 2010 sollte die Nachrichtenagentur mit

  • der Medienabteilung des Kulturministeriums sowie mit
  • der Iranischen Studentischen Nachrichtenagentur ISNA und auch mit
  • iranischen Zeitungen und Magazinen sowie mit dem
  • Informationsbüros des Präsidialamtes und auch dem
  • iranischen nationalen Fernsehsenders Seda va Sima

zusammenarbeiten.

Am 18. Januar 2011 übernahm das Präsidialamt des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad die IRNA als Unterorganisation des Amtes.[1] Stabschefs des Präsidenten ist Esfandiar Rahim Maschaie.[1]

IRNA verfügt über 60 Büros in Iran und 30 weitere Büros im Ausland.[1] Die Nachrichtenagentur bringt auch sieben Zeitschriften und Zeitungen heraus, unter ihnen die Zeitung Iran Daily.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Ahmadinejad übernimmt amtliche iranische Nachrichtenagentur

Weblinks[Bearbeiten]