Islands (Mike-Oldfield-Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Islands
Studioalbum von Mike Oldfield
Veröffentlichung 7. September 1987
Label Virgin Records
Genre Progressive Rock
Anzahl der Titel 7
Laufzeit 48 min 14 s

Besetzung

Produktion Mike Oldfield u. a.
Chronologie
The Killing Fields
(1984)
Islands Earth Moving
(1989)

Islands ist ein Studioalbum des britischen Musikers Mike Oldfield aus dem Jahr 1987. Islands ist auch der Titel eines der Lieder. Nach dem Doppelschlag im Jahr 1984 mit Discovery und The Killing Fields, dem Soundtrack zu dem gleichnamigen Film (siehe The Killing Fields) hatte Oldfield sich eine dreijährige Pause gegönnt. Von 1987 bis 1999 folgte dann mindestens alle zwei Jahre ein neues Album, bevor Oldfield sich dem Computerspiel und dem dazugehörigen Soundtrack Tr3s Lunas widmete.

Wissenswertes[Bearbeiten]

  • Wie auch schon die Alben Five Miles Out und Crises folgt Oldfield dem Prinzip: ein langes Instrumentalstück (22 Minuten) gefolgt von Gesangsstücken – in diesem Fall sechs an der Zahl.
  • Sämtliche Stücke des Albums wurden mit einem Video versehen (diese sind auch auf der DVD Elements zu sehen) – oft mit für damalige Verhältnisse modernster Computertechnik.
  • Die Trackliste der US Version unterscheidet sich von derjenigen, die in Europa auf den Markt kam (Einzelheiten bei 'Tracks'); die 'Zugabe' When The Night's On Fire fehlt in der US Version ganz.
  • Das Album wurde von Yes- und Asia-Keyboarder und GTR-Produzent Geoff Downes produziert.

Titelliste (Europaversion)[Bearbeiten]

  • The Wind Chimes Part 1 and 2 – 21:47 (In den USA wurden die Stücke auf zwei Tracks getrennt; Teil 1 geht bis zu Minute 02:33)
  • Islands – 4:20 (In den USA letzter Track des Albums; gesungen von Bonnie Tyler)
  • Flying Start – 3:37 (In den USA Track 6; gesungen von Kevin Ayers)
  • North Point – 3:33 (In den USA Track 5; gesungen von Anita Hegerland)
  • Magic Touch – 4:14 (In den USA Track 3; gesungen von Jim Price)
  • The Time Has Come – 3:55 (In den USA Track 4; gesungen von Anita Hegerland)
  • When the Night’s on Fire – 6:40 (In den USA nicht erhältlich; gesungen von Anita Hegerland ist dieses fast siebenminütige Stück eine Wiederaufnahme von Motiven aus The Wind Chimes und Islands und ist eine 'Zugabe' für die europäische Albumversion)

Erfolg[Bearbeiten]

Islands knüpft an den üblichen Erfolg der Alben von Oldfield an; das Titellied erreichte in Deutschland Platz 41; Magic Touch war ein Top Ten Hit in den USA.

Album-Charts[Bearbeiten]

UK #29, D #9, A #10, CH #4, S #12, N #9, USA #138

Single-Charts[Bearbeiten]

1987 Islands Mike & Bonnie

  • Switzerland #22
  • Deutschland #41
  • Italy #41
  • UK #100

1988 Magic Touch

  • USA #10 Mainstream Rock Track

Weblinks[Bearbeiten]