Isle au Haut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Isle au Haut
Gewässer Penobscot Bay, Atlantik
Geographische Lage 44° 2′ 54″ N, 68° 37′ 25″ W44.048301-68.62371Koordinaten: 44° 2′ 54″ N, 68° 37′ 25″ W
Isle au Haut (Maine)
Isle au Haut
Fläche 11 km²
Hauptort Isle au Haut (Maine)

Die Isle au Haut ist neben anderen Inseln Teil des Acadia-Nationalparks im US-Bundesstaat Maine.

Die Insel hat eine Flächen von 11 Quadratkilometern und 75 Einwohner. Sie erhielt ihren Namen 1604 von dem französischen Entdecker Samuel de Champlain. Der Hauptort in der Penobscot Bay hat den gleichen Namen wie die gesamte Insel. Gegründet wurde der Ort Isle au Haut am 28. Februar 1874.

Die Insel wird mit Postschiffen angelaufen, die keine Autos transportieren. Die Fahrt zur Insel beginnt in Stonigton an der Südspitze von Deer Island. Die ca. 45 Minuten dauernde Überfahrt endet am Town Landing. Die Straße führt zur dortigen Ranger Station. Dort beginnt ein 4 Meilen langer Trail (Duck Harbor Trail), der durch Wald, Strand und Blaubeersträucher führt. Auf der Insel leben Fischadler und Weißkopfseeadler. Es gibt mindestens 11 Schiffswracks rund um die Insel. Am südlichen Ende der Meerenge zwischen Isle au Haut und Kimball Islandliegt das 1907 in Betrieb genommene Point Robinson Lighthouse. Einige Teile der Insel sind in Privatbesitz. Ein Campingplatz ist in der Nähe von Duck Harbor.

Berühmteste Einwohnerin der Insel ist die Schriftstellerin Linda Greenlaw. Ihre Hummer Chroniken beschreiben das Leben und den Fischfang auf der Insel.

Weblinks[Bearbeiten]