Isola Minore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Fläche fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Isola Minore
Die Isola Minore
Die Isola Minore
Gewässer Trasimenischer See
Geographische Lage 43° 11′ N, 12° 6′ O43.17970753666712.102642059444Koordinaten: 43° 11′ N, 12° 6′ O
Isola Minore (Italien)
Isola Minore
Einwohner (unbewohnt)
Die Isola Minore
Die Isola Minore

Die Isola Minore (italienisch für „Kleinere Insel“, bis ins 19. Jahrhundert auch Isoletta „Inselchen“) ist die kleinste der drei Inseln im Trasimenischen See. Sie liegt etwa 1,5 km südwestlich von Passignano sul Trasimeno, zu dessen Gemeindegebiet sie gehört, und 500 Meter östlich der größeren Insel Isola Maggiore.

Die fünf Hektar große Insel ist dicht bewaldet, hauptsächlich mit Steineichen und Pinien. Sie beherbergt eine Brutkolonie von Kormoranen.

Die Insel war bis in das 14. Jahrhundert dauerhaft bewohnt, wurde dann aber von den Bewohnern wegen häufiger Raubüberfälle aufgegeben. Danach bot sie nur noch gelegentlich Eremiten Zuflucht. Heute befindet sie sich in Privatbesitz und ist unbewohnt.

Weblinks[Bearbeiten]