Isole (Ellé)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Isole
Izol
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Fluss bei Scaër

Der Fluss bei Scaër

Daten
Gewässerkennzahl FRJ48-0300
Lage Frankreich, Region Bretagne
Flusssystem Ellé
Quelle im Gemeindegebiet von Roudouallec
48° 7′ 5″ N, 3° 42′ 3″ W48.118055555556-3.7008333333333172
Quellhöhe ca. 172 m[1]
Mündung im Stadtgebiet von Quimperlé in den Ellé47.8708333333333.37861111111112Koordinaten: 47° 52′ 15″ N, 3° 22′ 43″ O
47° 52′ 15″ N, 3° 22′ 43″ O47.8708333333333.37861111111112
Mündungshöhe ca. m[2]
Höhenunterschied ca. 170 m
Länge 48 km[3]
Einzugsgebiet 227 km²[3]
Kleinstädte Scaër, Quimperlé

Die Isole (bretonisch: Izol) ist ein Fluss in Frankreich, der in der Region Bretagne verläuft. Sie entspringt im Gemeindegebiet von Roudouallec, entwässert generell in südöstlicher Richtung und mündet nach 48[3] Kilometern im Stadtgebiet von Quimperlé als rechter Nebenfluss in den Ellé, der ab hier in einem Ästuar namens Laïta dem Meer zustrebt. Auf ihrem Weg durchquert die Isole die Départements Morbihan und Finistère.

Orte am Fluss[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Isole – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Quelle geoportail.gouv.fr
  2. Mündung geoportail.gouv.fr
  3. a b c Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über die Isole auf sandre.eaufrance.fr (französisch), abgerufen am 4. Oktober 2012, gerundet auf volle Kilometer.