Isothiazol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturformel
Struktur von Isothiazol
Allgemeines
Name Isothiazol
Andere Namen

1,2-Thiazol

Summenformel C3H3NS
CAS-Nummer 288-16-4
PubChem 67515
Eigenschaften
Molare Masse 85,13 g·mol−1
Aggregatzustand

flüssig

Siedepunkt

114 °C[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
keine Einstufung verfügbar
H- und P-Sätze H: siehe oben
P: siehe oben
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Isothiazol ist ein von Thiophen und Pyrrol abgeleiteter Heterocyclus. Im Unterschied zum isomeren Thiazol befindet sich das Schwefelatom neben dem Stickstoff.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. D. W. Brown and M. Sainsbury: Isothiazoles (PDF; 832 kB), S. 513.
  2. Diese Substanz wurde in Bezug auf ihre Gefährlichkeit entweder noch nicht eingestuft oder eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.