Isparta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die türkische Stadt, für die gleichnamige Provinz siehe Isparta (Provinz).

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Isparta
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Isparta (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Isparta
Landkreis (ilçe): Isparta
Koordinaten: 37° 46′ N, 30° 33′ O37.76472222222230.5566666666671049Koordinaten: 37° 45′ 53″ N, 30° 33′ 24″ O
Höhe: 1049 m
Einwohner: 198.385[1] (2012)
Telefonvorwahl: (+90) 246
Postleitzahl: 32000
Kfz-Kennzeichen: 32
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Bürgermeister: Yusuf Ziya Günaydın (MHP)
Webpräsenz:
Landkreis Isparta
Einwohner: 219.904
Fläche: 682 km²
Bevölkerungsdichte: 322 Einwohner je km²
Isparta

Isparta ist die Hauptstadt der gleichnamigen türkischen Provinz Isparta.

Die Stadt liegt in 1049 m Höhe im Westlichen Taurusgebirge am Oberlauf des Aksu und ist der Standort der Süleyman Demirel Üniversitesi. Berühmt ist die Provinz für ihre Teppiche sowie ihren Rosenanbau und die aus Rosenöl hergestellten Produkte.

Ortsname[Bearbeiten]

In byzantinischer Zeit hieß die Stadt Báris oder Sbárita. In osmanischer Zeit hieß die Stadt Hamid, nach der Bezeichnung des Beyliks, das hier im 14. Jahrhundert bestand. Im Jahre 1891 erhielt die Stadt den Namen Hamidabad und wurde Hauptstadt eines Sandschaks. Der Name hängt auch mit dem damals regierenden Sultan Abdülhamid II zusammen. Die Rückbenennung zur türkischen Form des ursprünglichen Namens erfolgte 1922.

Siedlungen[Bearbeiten]

Neben der Kreisstadt gibt es im Landkreis die drei Gemeinden Büyükgökçeli, Kuleönü und Savköy sowie die 19 Dörfer Aliköyü, Bozanönü, Büyük Hacılar, Çobanisa, Çukurköy, Darıderesi, Darıören, Deregümü, Direkli, Gelincik, Güneyce, Kadılar, Kayı, Kışla, Küçük Gökçeli, Küçük Hacılar, Küçük Kışla, Yakaören und Yazısöğüt.

Bekannte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Luftbildaufnahme von Isparta aus etwa 10.000 m Höhe

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Türkisches Amt für Statistik, abgerufen 30. Juli 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Isparta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien