Israel Vázquez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Israel Vázquez Boxer
Daten
Geburtsname Israel Vazquez Castaneda
Gewichtsklasse Halbfedergewicht
Nationalität Mexikanisch
Geburtstag 25. Dezember 1977
Geburtsort Mexiko-Stadt
Stil Linksauslage
Größe 1,64 m
Kampfstatistik
Kämpfe 49
Siege 44
K.-o.-Siege 32
Niederlagen 5

Israel Vázquez (* 25. Dezember 1977 in Mexiko-Stadt als Israel Vázquez Castaneda) ist ein mexikanischer Boxer im Halbfedergewicht.

Karriere[Bearbeiten]

Der vor allem mit seinem linken Haken schlagstarke Angriffsboxer Vázquez wurde 1995 Profi im Bantamgewicht und schlug seine ersten neun Gegner kurzrundig k.o., bevor er selbst gegen seinen unbekannten Landsmann Saúl Briseño vorzeitig verlor. Nach elf weiteren Erfolgen, ab 1998 in den USA boxend, verlor er 1999 im Halbfedergewicht gegen Marcos Licona nach Punkten. Weitere drei Jahre später, in denen er unter anderem den WM-Herausforderer Beleno schlug, traf er 2002 im Kampf um den WBC-Interimstitel auf den Konterboxer Oscar Larios, den er in einem früheren Kampf 1997 in der ersten Runde ausgeknockt hatte, wurde von diesem aber zunächst ausgeboxt, dann vorzeitig besiegt.

Er kam zurück mit einem K.o. gegen den Veteranen Jorge Julio (Ex-WBO-Titelträger) und errang im März 2004 den vakanten IBF-Titel der Klasse mit einem Sieg gegen den Venezolaner José Luis Valbuena. 2005 traf er jetzt in einem Entscheidungskampf um den WBC-Gürtel erneut auf Larios, den er diesmal in der dritten Runde schwer k.o. schlug, womit er erstmals in den Mittelpunkt des Interesses der Boxwelt rückte. Gegen Jhonny González hatte er 2006 größere Probleme und war zweimal am Boden, bevor ihm in Runde zehn der K.o.-Sieg gelang. Hier zeigte sich seine größte Schwäche, die mangelnde Defensive.

Am 3. März 2006 kam es zum ersten Duell mit seinem Landsmann Rafael Márquez, einem hoch angesehenen Bantamgewichtsweltmeister, der zuvor sieben Jahre nicht verloren hatte. Vázquez gelang in der dritten Runde ein Niederschlag, ehe er nach der siebten Runde mit gebrochener Nase aufgeben musste. Den Rückkampf im August 2007 gewann er aber in einem erneut spektakulären Kampf durch technischen K.o. in Runde sechs. Im März 2008 fand der dritte Kampf gegen Márquez statt. Diese Begegnung konnte Vázquez knapp nach Punkten für sich entscheiden.

Anschließend nahm Vázquez sich eine längere Auszeit vom Boxen, da er mehrere Operation wegen seiner Anfälligkeit für Platzwunden und einer Netzhausablösung aus dem dritten Kampf gegen Márquez benötigte. Erst nach 1,5 Jahren kehrte er zu einem Aufbaukampf in den Ring zurück. Daraufhin wurde ein viertes Aufeinandertreffen mit Rafael Márquez vereinbart. Dieser Kampf fand am 22. Mai 2010 statt und wurde von Márquez durch technischen K.o. in der dritten Runde gewonnen.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Manny Pacquiao Boxweltmeister im Halbfedergewicht (IBF)
25. März 2004 – 2005
vakant
Steve Molitor
Oscar Larios Boxweltmeister im Halbfedergewicht (WBC)
3. Dezember 2005 – 3. März 2007
Rafael Márquez
Rafael Márquez Boxweltmeister im Halbfedergewicht (WBC)
4. August 2007 – 2008
interim
Toshiaki Nishioka