Istočni Mostar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Istočni Mostar
Источни Мостар

Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen

Istočni Mostar (Bosnien und Herzegowina)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Bosnien und Herzegowina
Entität: Republika Srpska
Gemeinde: Istočni Mostar
Koordinaten: 43° 25′ N, 18° 0′ O43.41027777777818.005277777778810Koordinaten: 43° 24′ 37″ N, 18° 0′ 19″ O
Höhe: 810 m. i. J.
Fläche: 88 km²
Einwohner: 280
Bevölkerungsdichte: 3 Einwohner je km²
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Bürgermeister: Miroslav Mavrak (DP)

Istočni Mostar (serbisch-kyrillisch Источни Мостар), zuvor Srpski Mostar (Српски Мостар) ist eine Opština (Verbandsgemeinde) im südlichen Teil der Republika Srpska in der Herzegowina. Die Gemeinde entstand durch die Abtrennung der östlich des Gebirgszuges Velež gelegenen Ortsteile von Mostar infolge des Dayton-Vertrages 1995.

Der Name bedeutet ins Deutsche übersetzt „Ost-Mostar“, ist jedoch nicht mit dem Stadtteil Ost-Mostar in Mostar selbst zu verwechseln. Der Name Srpski Mostar (Serbisches Mostar), welchen die Gemeinde bis 2004 hatte, wurde vom Verfassungsgericht der Republik Bosnien und Herzegowina aufgrund des ethnischen Bezuges verboten.

Geografie und Infrastruktur[Bearbeiten]

Der Ortsteil Zijemlje befindet sich 17 Kilometer nordöstlich des Stadtkerns von Mostar im Vilino polje, ist von der Stadt jedoch durch den fast 2000 m hohen Gebirgszug Velež getrennt und nicht über asphaltierte Straßen zu erreichen.

Eine Schule besteht in der Gemeinde nicht; die Kinder besuchen die Schule im 30 Kilometer entfernten Nevesinje.

Bevölkerung[Bearbeiten]

1991 hatte der Ortsteil Zijemlje 153 Einwohner, davon bezeichneten sich damals 95 als Serben und 57 als Bosniaken.

Im Gemeinderat sitzen seit den Kommunalwahlen vom 7. Oktober 2012 sieben Vertreter der SDS, drei der DP und ein Vertreter der SDA.

Weblink[Bearbeiten]