It’s Always Sunny in Philadelphia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel It’s Always Sunny in Philadelphia
Originaltitel It’s Always Sunny in Philadelphia
IASIPTC.png
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2005
Länge 23 Minuten
Episoden 104 in 9+ Staffeln
Genre Comedy, Sitcom
Titelmusik Temptation SensationHeinz Kiessling
Produktion Thomas Lofaro,
Fred Savage,
Matt Shakman
Idee Rob McElhenney
Erstausstrahlung 4. August 2005 (USA) auf FX
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
18. Januar 2007 auf Comedy Central
Besetzung
Episodenliste

It’s Always Sunny in Philadelphia ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die von 2005 bis 2012 auf dem Sender FX ausgestrahlt wurde und seit September 2013 bei FXX fortgeführt wird. Im deutschsprachigen Raum war die Serie erstmals am 18. Januar 2007 auf dem deutschen Comedy Central zu sehen.

Handlung[Bearbeiten]

Der Hauptteil der Handlung spielt im Paddy’s, einem Pub in Philadelphia, das Dennis Reynolds, Mac und Charlie Kelly gehört. Dee, die Zwillingsschwester von Dennis arbeitet dort als Barkeeper. Das Pub leidet an chronischem Gästeschwund, und so werden unterschiedliche Maßnahmen ergriffen, um den Profit wieder zu steigern. Neben ihrer Tätigkeit im Pub geraten die Charaktere regelmäßig in Schwierigkeiten. Diese werden zumeist durch Flucht gelöst, eine Lösung der Probleme findet nicht statt.

Sämtliche Charaktere können als selbstbezogen und egoistisch charakterisiert werden. Der eigene Vorteil ist jedem am wichtigsten und wird auch durchzusetzen versucht. Mögliche negative Folgen des Handelns werden von den Figuren nicht mit in ihre Überlegungen einbezogen. Amoralische Verhaltensweisen sind ebenfalls stark ausgeprägt. Dies zeigt sich beispielsweise bei einer Anti-Abtreibungs-Demonstration, an der die Freunde kein inhaltliches Interesse haben, sondern diese nur dafür nutzen, um Frauen kennenzulernen. Und auch als die Freunde ein Baby in einer Mülltonne finden, plädiert Frank dafür, es wieder an den Fundort zurückzubringen und es dort sich selbst zu überlassen.

Figuren[Bearbeiten]

Hauptfiguren[Bearbeiten]

Dennis Reynolds (Glenn Howerton) ist der Zwillingsbruder von Dee und Mitbesitzer des Paddy’s. Er legt besonderen Wert auf seine Kleidung und ist nach seiner eigenen Einschätzung unwiderstehlich. Obwohl das Pub kaum Geld einbringt, kann Dennis aufgrund des Wohlstands seiner Familie einen luxuriösen Lebensstil pflegen. Dennis hat einen Abschluss in Psychologie, was er besonders Dee gegenüber immer wieder betont, da sie ihr Psychologiestudium abgebrochen hat. Außerdem stellt er sich gegenüber seinen Freunden gerne als überaus intelligent dar.

Deandra “Dee” Reynolds (Kaitlin Olson) ist die Zwillingsschwester von Dennis und arbeitet als Kellnerin im Paddy’s. Sie studierte Psychologie, brach das Studium aber ab, um Schauspielerin zu werden. Dee ist sehr selbstbezogen und teilt meistens die Vorurteile ihrer Freunde und verfällt in Panik, wenn sie über ältere Menschen nachdenkt oder mit ihnen konfrontiert wird. Von ihren Freunden wird sie ständig wegen ihres Aussehens, ihrem Mangel an Talent und für die Tatsache, dass sie eine Frau ist, kritisiert, was ihre Unsicherheiten noch verstärkt.

Mac (Rob McElhenney) ist der zweite Mitbesitzer des Paddy’s. Er ist seit seiner Kindheit mit Charlie befreundet und seit der Highschool mit Dennis. Er stammt aus einer zerrütteten Familie – sein Vater ist ein inhaftierter Drogendealer, der öfter versucht Mac für seine kriminellen Machenschaften einzuspannen und seine Mutter legt ständig ein gleichgültiges Verhalten an den Tag. Er ist stets darum bemüht männlich zu wirken, geht aber dennoch allen Konflikten aus dem Weg.

Charlie Kelly (Charlie Day) ist der dritte Mitbesitzer des Paddy’s. Er ist seit seiner Kindheit mit Mac befreundet. Von allen Charakteren kann er als der jämmerlichste angesehen werden, da er auf Hygiene keinen besonderen Wert legt, stets pleite ist, in elenden Verhältnissen lebt und viel Zeit mit Schnüffeln verbringt. Es gibt Anzeichen für eine Lernbehinderung und Dyslexie, weshalb er von seinen Freunden als zurückgeblieben angesehen wird.

Frank Reynolds (Danny DeVito) ist der juristische Vater von Dennis und Dee, aber nicht der biologische. Er war ein erfolgreicher Geschäftsmann, der auch vor illegalen Geschäftspraktiken nicht zurückschreckte. Nach der Scheidung von Dennis’ und Dees Mutter, kommt es bei ihm zu einer Midlife Crisis. Im Laufe der Serie wird auch er ein Mitbesitzer des Paddy’s und Mitbewohner von Charlie, dessen möglicher Vater er ist. Obwohl er immer beteuert nur das Beste für seine Kinder zu wollen, nutzt er sie ständig aus und spannt sie für seine Zwecke ein.

Nebenfiguren[Bearbeiten]

Mary Elizabeth Ellis spielt eine Kellnerin in der Serie, deren Name jedoch nie enthüllt wird. Sie ist Charlies Objekt der Begierde, hat aber selbst kein Interesse an ihm, sondern an Dennis. Jedoch scheitern auch ihre Bemühungen Dennis’ Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Ryan und Liam McPoyle (Nate Mooney und Jimmi Simpson) sind ehemalige Klassenkameraden von Mac und Charlie. In der Serie wird des Öfteren angedeutet, dass die beiden eine inzestuöse Beziehung zu ihrer schweigsamen Schwester unterhalten. Sie sind erklärte Feinde von Charlie, da dieser einen Plan der beiden vereitelt hatte, um reich zu werden. Um sich an ihm zu rächen, überfallen sie in einer Episode das Pub und nehmen Charlie, seine Freunde und Frank als Geiseln.

Rickety Cricket (David Hornsby) war ein Mitschüler der Gang und wurde sowohl damals als Heute von ihnen gequält. In der Serie taucht er das erste Mal als Pfarrer auf. Da ihn Dee aber mal wieder für ihre Zwecke ausnützen will gibt er seinen Job auf und will sie heiraten. Da das aber nie Dee's Interesse war und er nicht mehr zurück zur Kirche kann, wird er zum Penner. Von da an wird er von der Gang immer wieder aufgesucht wenn sie mal einen Drogendealer oder Wrestler brauchen. Geld bekommt er nie für seine Dienste, stattdessen nutzen die Jungs nur seine Liebe für Dee aus.

Artemis (Artemis Pebdani) ist die einzige Freundin von Dee aus deren Schauspielkurs. Sie fällt besonders durch merkwürdige Gewohnheiten auf und ist sehr stark von ihren Fähigkeiten als Schauspielerin überzeugt.

Carmen (Brittany Daniel) ist eine Transfrau, die Macs Interesse weckt. Obwohl er sich stark zu Carmen hingezogen fühlt, stellt ihre Vergangenheit als Mann ein Problem dar.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Idee für die Fernsehserie stammt von Rob McElhenney. 2004 stellte sein Manager den Verantwortlichen des Fernsehsenders FX das Konzept für eine neue Sitcom vor.[1] Eigens dafür drehten McElhenney, Glenn Howerton und Charlie Day eine Pilotfolge mit dem Titel “It’s Always Sunny on TV”. Obwohl der Pilot gerade einmal 200 US-Dollar kostete, konnten die Verantwortlichen von FX überzeugt werden und gaben die erste Staffel in Auftrag.[2]

Die erste Staffel wurde in den USA ab dem 4. August 2005 ausgestrahlt und beinhaltete sieben Episoden. Laut McElhenney ging es in den ersten Episoden vor allem darum, die Serie so gut zu gestalten, so dass sie für eine weitere Staffel verlängert wird.[2] Von Kritikern wurde die Serie positiv aufgenommen. Hervorgehoben wurde unter anderem der bissige Humor, gerade wenn es um Tabuthemen wie Rasse oder Abtreibung geht.[3]

Ab der zweiten Staffel stieß Danny DeVito zur Hauptbesetzung. DeVito hatte seit seiner Hauptrolle in der Fernsehserie Taxi fast nur noch in größeren Filmproduktionen mitgewirkt. Gastauftritte in Fernsehserien waren die Ausnahme. Seine Hauptrolle in der Serie begründet er damit, dass er nach etwas Reizvollem gesucht habe.

Insgesamt wurden bisher neun Staffeln der Serie produziert.[4] Nach der dritten Staffel verzögerten sich die Dreharbeiten für die vierte Staffel aufgrund des Autorenstreiks im Jahr 2007. Mit dem Beginn der neunten Staffel wechselte die Serie am 4. September 2013 zum FX-Schwesternsender FXX und wird fortan dort gezeigt. Im März 2013 wurde außerdem die Produktion einer zehnten Staffel bekannt gegeben.[5] Fast genau ein Jahr später erhielt die Serie zwei weitere Staffeln, womit sie von der Laufzeit her zur langlebigsten nichtanimierten Comedyserie im US-Kabelfernsehen werden wird.[6]

Besetzung[Bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Synchronsprecher[7]
Dennis Reynolds Glenn Howerton Robin Kahnmeyer
Mac Rob McElhenney Boris Tessmann
Deandra “Dee” Reynolds Kaitlin Olson Anke Reitzenstein
Charlie Kelly Charlie Day Gerrit Schmidt-Foß
Frank Reynolds Danny DeVito Klaus Sonnenschein

Episodenliste[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Satellite Awards

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

Deutschland
  • Staffel 1 und 2 erschienen am 22. Mai 2009.[8]
Vereinigte Staaten
  • Staffel 1 und 2 erschienen am 4. September 2007.[9]
  • Staffel 3 erschien am 9. September 2008.[10]
  • Staffel 4 erschien am 15. September 2009.[11]
  • Staffel 5 erschien am 14. September 2010.[12]
  • Staffel 6 erschien am 13. September 2011.[13]
  • Staffel 7 erschien am 9. Oktober 2012.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Interview mit Rob McElhenney; abgerufen am 26. April 2009
  2. a b IGN: Artikel von Eric Goldman; abgerufen am 27. April 2009
  3. Variety: Rezension von Brian Lowry (Version vom 22. Mai 2008 im Internet Archive); abgerufen am 27. April 2009
  4. Nellie Andreeva: FX Renews 'Wilfred', 'Louie' & 'Sunny', Inks $50 Million Deal With 'Sunny' Creators. Deadline Hollywood. 6. August 2011. Abgerufen am 22. August 2011.
  5. Nellie Andreeva: FX’s ‘It’s Always Sunny’, ‘The League’ & ‘Legit’ Renewed, Will Move To FXX. In: Deadline.com. 28. März 2013. Abgerufen am 28. März 2013.
  6. Nellie Andreeva: Rob McElhenney, Glenn Howerton & Charlie Day Ink Big New 3-Year Deal With FX Prods. That Includes 2-Year Renewal Of ‘It’s Always Sunny In Philadelphia’, Series Pickup Of Tracy Morgan Comedy, Pilot & Script Orders. In: Deadline.com. 4. April 2014. Abgerufen am 5. April 2014.
  7. It’s Always Sunny in Philadelphia in der Deutschen Synchronkartei; abgerufen am 25. April 2009
  8. It's Always Sunny in Philadelphia - Season 1+2. Abgerufen am 4. April 2011.
  9. It's Always Sunny in Philadelphia: Seasons 1 & 2 auf DVD. Abgerufen am 5. April 2011.
  10. It's Always Sunny in Philadelphia: Season 3 auf DVD. Abgerufen am 5. April 2011.
  11. Its Always Sunny In Philadelphia: Season 4 auf DVD. Abgerufen am 5. April 2011.
  12. It's Always Sunny in Philadelphia: Season 5 auf DVD. Abgerufen am 5. April 2011.
  13. It's Always Sunny in Philadelphia: Season 6 auf DVD. Abgerufen am 15. Dezember 2011.