Italiener in Mexiko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Italomexikaner werden Italienischsprachige und Italienischstämmige bezeichnet, die in Mexiko leben.[1] Nur etwa 13.000 Italiener emigrierten nach Mexiko, und mindestens die Hälfte von ihnen kehrte anschließend nach Italien zurück oder ging in die Vereinigten Staaten. Die meisten Italiener, die nach Mexiko kamen, waren Bauern oder Landarbeiter aus den nördlichen Landesteilen, vor allem aus den Regionen Veneto und Südtirol. Andere Emigrationsgebiete des frühen 19. Jahrhunderts lagen in Süditalien. Eine bedeutende Anzahl von italienischen Siedlern, die im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert in Mexiko ankamen, erhielt Finanzhilfen von der mexikanischen Regierung.

Geschichte[Bearbeiten]

Italienische Auswanderer in der Stadt Monterrey

Während des späten 18. Jahrhunderts siedelten sich die ersten Italiener in Mexiko an, wobei Anziehungspunkte Veracruz, Puebla und Michoacán waren. Heute haben rund 850.000 Menschen in Mexiko italienische Wurzeln.

Bekannte italienischsprachige Flüchtlinge in Mexiko[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.italmex.vze.com/ Italiener in Mexiko

Siehe auch[Bearbeiten]