Italienische Davis-Cup-Mannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Italien
Flag of Italy.svg
Kapitän Corrado Barazzutti
Aktuelles ITF-Ranking 9
Bestes ITF-Ranking 9[1] (4. Februar 2013)
Statistik
Erste Teilnahme 1922
Davis-Cup-Teilnahmen 83
davon in Weltgruppe 22
Gewonnene Titel 1
Finalteilnahmen gesamt 7
Bestes Ergebnis S (1976)
Ewige Bilanz 157:81
Erfolgreichste Spieler
Meiste Siege gesamt Nicola Pietrangeli (120)
Meiste Einzelsiege Nicola Pietrangeli (78)[2]
Meiste Doppelsiege Nicola Pietrangeli (42)[2]
Bestes Doppel Orlando Sirola / Nicola Pietrangeli (34)[3]
Meiste Teilnahmen Nicola Pietrangeli (66)
Meiste Jahre Nicola Pietrangeli (18)
Letzte Aktualisierung der Infobox: 29. März 2013

Die Italienische Davis-Cup-Mannschaft ist die Tennisnationalmannschaft Italiens. Organisiert wird sie durch die Federazione Italiana Tennis. Der Davis Cup ist der wichtigste Wettbewerb für Nationalmannschaften im Herren-Tennis, analog zum Fed Cup bei den Damen.

Geschichte[Bearbeiten]

Italien spielt seit 1922 im Davis Cup. 1960 erreichte die Mannschaft erstmals das Finale, musste sich aber der australischen Mannschaft mit 1:4 geschlagen geben. Im folgenden Jahr erreichten die Italiener erneut das Finale, verloren aber (wieder gegen Australien) mit 0:5. Erst 1976 gelang es ihnen den Davis Cup zu gewinnen. Im Finale traten sie gegen Chile an und gewannen mit 5:0. 1977 verloren sie wieder gegen Australien mit 0:5. 1979 und 1980 erreichten sie beide Male das Finale, konnten sich aber nicht durchsetzen. Der letzte Finaleinzug war 1998, als sie sich der schwedischen Mannschaft geschlagen geben mussten.

Die italienische Mannschaft[Bearbeiten]

(Stand: Davis Cup 2012-2013)

Finalteilnahmen[Bearbeiten]

Die Ergebnisse der Finalteilnahmen werden aus italienischer Sicht angegeben.

Jahr Finalort Finalgegner Ergebnis
1960 Sydney AustralienAustralien Australien 1:4
1961 Melbourne AustralienAustralien Australien 0:5
1976 Santiago de Chile ChileChile Chile 4:1
1977 Sydney AustralienAustralien Australien 0:5
1979 San Francisco Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0:5
1980 Prag TschechienTschechien Tschechoslowakei 1:4
1998 Mailand SchwedenSchweden Schweden 1:4

Siehe auch[Bearbeiten]

Italienische Fed-Cup-Mannschaft

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Das Ranking wurde 2001 eingeführt: [1]
  2. a b Pietrangeli hält auch die weltweiten Rekorde in diesen Kategorien: Records auf daviscup.com
  3. Pietrangeli/Sirola halten auch den weltweiten Rekord in dieser Kategorie: Records auf daviscup.com

Weblinks[Bearbeiten]