Itelmenische Sprache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Itelmenisch

Gesprochen in

Russland (Autonomer Kreis der Korjaken)
Sprecher 300
Linguistische
Klassifikation
Sprachcodes
ISO 639-1:

-

ISO 639-2:

-

ISO 639-3:

itl

Die itelmenische Sprache gehört zu den tschuktscho-kamtschadalischen Sprachen und wird in Russland im Autonomen Kreis der Korjaken gesprochen.

Die Sprache ist die einzige Sprache, die zum kamtschadalischen Zweig der Sprachfamilie gehört. Heutzutage ist sie stark bedroht, da die meisten der rund 3000 Itelmenen mit dem Russischen als Muttersprache aufwachsen und die bestehenden Sprecher des Itelmenischen meist hohen Alters sind.

Seit 1986 existiert ein Alphabet für das Itelmenische auf der Grundlage des kyrillischen Alphabets.

Literatur[Bearbeiten]

  • Stefan Georg, Alexander P. Volodin: Die itelmenische Sprache. Grammatik und Texte. Otto Harrassowitz, Wiesbaden 1999, ISBN 3-447-04115-3