Itty Bitty Titty Committee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Filmdaten
Deutscher Titel Itty Bitty Titty Committee
Originaltitel Itty Bitty Titty Committee
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2007
Länge 87 Minuten
Stab
Regie Jamie Babbit
Drehbuch Tina Mabry,
Abigail Shafran
Produktion Andrea Sperling,
Lisa Thrasher
Musik Radio Sloan
Kamera Christine A. Maier
Schnitt Jane Pia Abramowitz
Besetzung

Itty Bitty Titty Committee ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 2007. Regie führte Jamie Babbit, das Drehbuch schrieben Tina Mabry und Abigail Shafran.

Handlung[Bearbeiten]

Die lesbische High-School-Absolventin Anna bekommt auf dem College keinen Studienplatz. Sie hat einen Job als Empfangsdame bei einem Unternehmen, das sich mit kosmetischer Chirurgie beschäftigt. Anna empfindet ihre Arbeit als perspektiv- und sinnlos. Auch ist sie frustriert, da sie nicht besonders große Brüste hat und von ihrer Geliebten verlassen wurde, während Annas Schwester in Kürze heiraten soll.

Anna macht eines Nachts Bekanntschaft mit Sadie, die der radikalfeministischen Gruppe Clits in Action (CIA) angehört. Sie verliebt sich, beginnt eine Affäre mit Sadie und macht bei den Aktionen der Gruppe mit. Innerhalb der Gruppe kommt es zu Spannungen.

Kritiken[Bearbeiten]

Leslie Felperin schrieb in der Zeitschrift Variety vom 12. März 2007, der Film habe einen langen Titel, sei aber beschämend. Das Drehbuch sei kaum witzig.[1]

Auf Rotten Tomatoes erhält der Film 38 Prozent.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Die Regisseurin Jamie Babbit wurde 2007 in zwei Kategorien mit dem South By Southwest Film Competition Award ausgezeichnet.

Hintergründe[Bearbeiten]

Der Film wurde in Los Angeles und in Vancouver gedreht.[3] Seine Produktionskosten wurden auf 1 Mio. US-Dollar geschätzt. Die Weltpremiere fand am 9. Februar 2007 auf den Internationalen Filmfestspielen Berlin statt. Es folgten Vorführungen auf dem South by Southwest Film Festival, dem London Lesbian and Gay Film Festival, dem Melbourne Queer Film Festival, dem Miami Gay and Lesbian Film Festival, dem Mostra Internacional de Cinema Gay i Lèsbic de Barcelona, dem Japan International Gay and Lesbian Film Festival und dem Paris Gay and Lesbian Film Festival. Der Film wurde in den USA ab dem 28. September 2007 in zwei Kinos gezeigt, wo er ca. 16.500 US-Dollar einspielte.[4][5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Filmkritik von Leslie Felperin, abgerufen am 30. November 2007
  2. uk.rottentomatoes.com/about, abgerufen am 30. November 2007
  3. Filming locations für Itty Bitty Titty Committee, abgerufen am 30. November 2007
  4. Box office / business für Itty Bitty Titty Committee, abgerufen am 30. November 2007
  5. Premierendaten für Itty Bitty Titty Committee, abgerufen am 30. November 2007