Iunit (Armant)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iunit in Hieroglyphen
Mittleres Reich
W25
N35
M17 M17 X1
H8
I12

Neues Reich
O28 Z1 M17 M17 X1
H8
I12

Gr.-röm. Zeit
W25 X1
H8

Iunit
Jwnt
Die vom südlichen Heliopolis

Iunit (auch Junit, Init) ist eine altägyptische Göttin aus dem Amduat. Belegt ist diese Göttin im Pyramidentext PT 1066 und wurde gemeinsam mit Tjenenet erstmals in der 11. Dynastie als Gemahlin des Month in Armant verehrt. In der 11. Dynastie spielte Armant eine wichtige Rolle bei der erneuten Reichseinigung. Aus dieser Zeit stammt der Tempel des Month.

Im Neuen Reich wurde Junit zur Neunheit von Karnak gezählt. Ob diese Iunit mit der gleichnamigen Iunit aus Heliopolis identisch ist, bleibt unklar.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans Bonnet: Junit. In: Lexikon der ägyptischen Religionsgeschichte. Nikol, Hamburg 2000, ISBN 3-937872-08-6, S. 356.
  • Rainer Hannig: Großes Handwörterbuch Ägyptisch-Deutsch (2800 - 950 v. Chr.) - Die Sprache der Pharaonen. von Zabern, Mainz 2006, ISBN 3-8053-1771-9, S. 1186.
  • Richard H. Wilkinson: Die Welt der Götter im Alten Ägypten. Glaube, Macht, Mythologie (= The complete gods and goddesses of ancient Egypt). Theiss, Stuttgart 2003, ISBN 3-8062-1819-6, S. 150.