Iván Córdoba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iván Córdoba
Ivan Cordoba - Inter Mailand (1).jpg

Iván Córdoba 2009

Spielerinformationen
Voller Name Iván Ramiro Córdoba Sepúlveda
Geburtstag 11. August 1976
Geburtsort RionegroKolumbien
Größe 173 cm
Position Verteidiger
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1994–1996
1996–1998
1998–1999
2000–2012
Deportivo Rionegro
Atlético Nacional
San Lorenzo
Inter Mailand
42 0(1)
72 0(1)
57 0(7)
324 (15)
Nationalmannschaft
1997–2010 Kolumbien 73 0(5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Iván Ramiro Córdoba Sepúlveda (* 11. August 1976 in Rionegro, Antioquia) ist ein ehemaliger kolumbianischer Fußballspieler, der von 2000 bis 2012 als Innenverteidiger für Inter Mailand in der italienischen Serie A gespielt hat. Aktuell ist er Teammanager von Inter Mailand.

Karriere[Bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten]

Córdoba im Dress von Inter (2009)

Córdoba startete seine Profikarriere 1994 bei Deportivo Rionegro in der zweiten kolumbianischen Liga, bis er 1996 in die erste zu Atletico Nacional wechselte. Ein Jahr später wechselte er zu San Lorenzo in die erste argentinische Liga, wo er als sehr solider und schneller Verteidiger auf sich aufmerksam machte. „Er ist nicht nur der schnellste Verteidiger in Südamerika, sondern in der ganzen Welt.“ Dies sagte Oscar Ruggeri, Iván Córdobas Trainer beim argentinischen Verein San Lorenzo de Almagro.

So wurden in der Saison 2000 viele europäische Topklubs auf ihn aufmerksam. Er entschied sich schließlich gegen Real Madrid und wurde vom Traditionsverein Inter Mailand nach Italien geholt, wo er viele Jahre einen Stammplatz innehatte.

Im Februar 2008 zog sich Iván Córdoba im Champions-League-Spiel gegen den FC Liverpool eine Knieverletzung zu und fiel mehrere Monate aus. Am 16. September gab er im Champions-League-Spiel gegen Panathinaikos Athen sein Comeback.

Am 9. Juni 2008 verlängerte er seinen Vertrag bei Inter bis zum Jahr 2012. In seinen letzten Jahren bei Inter war Córdoba allerdings nur noch Ergänzungsspieler und musste als solcher oft jüngeren Kollegen den Vortritt lassen. Am 6. Mai 2012 bestritt Córdoba gegen den AC Mailand sein letztes offizielles Spiel im Trikot von Inter. Mit 455 Pflichtspielauftritten für die Mailänder gehört er zu den zehn Spielern mit den meisten Einsätzen für den lombardischen Verein.

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Am 16. Juni 1997 gab Córdoba in der Copa América gegen Costa Rica sein Debüt in der kolumbianischen Nationalmannschaft. Zunächst avancierte er zum Stammspieler auf der Position des Innenverteidigers und bestritt im Kalenderjahr 1997 neun Länderspiele. Bei der Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich gehörte er zwar dem Kader seiner Nationalmannschaft an, wurde im Turnierverlauf allerdings nicht eingesetzt.

Im Jahr 1999 nahm er mit Kolumbien an der Copa América in Paraguay teil. Im zweiten Spiel des Turniers erzielte er gegen Argentinien (3:0) sein erstes Länderspieltor. 2001 gewann Córdoba mit der kolumbianischen Nationalmannschaft die Copa América in seinem Heimatland. Im Finale am 29. Juli 2001 wurde Mexiko mit 1:0 besiegt, wobei Córdoba den Siegtreffer erzielte.

Weitere Turniere, an denen Córdoba mit der kolumbianischen Nationalmannschaft teilnahm, waren der Konföderationen-Pokal 2003 in Frankreich und die Copa América 2007 in Venezuela.

Nach seiner Zeit als Aktiver[Bearbeiten]

Nachdem Córdoba im Anschluss an die Saison 2011/12 seiner Karriere als Fußballspieler beendet hat, wurde er Teammanager bei Inter Mailand.[1]

Privatleben[Bearbeiten]

Gemeinsam mit seiner Frau hat Córdoba im Jahr 2004 die Stiftung Colombia te quiere ver gegründet. Diese kümmert sich um notleidende Kinder in seinem Heimatland Kolumbien.[2][3]

Erfolge[Bearbeiten]

Als Nationalspieler

Mit seinen Vereinen

* zuerkannt infolge des italienischen Fußball-Skandals 2005/2006

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Iván Córdoba – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Ivan Córdoba in der Datenbank von Inter Mailand (englisch)
  • Iván Córdoba in der Datenbank von National-Football-Teams.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cordoba on SS24: "My new role?" (englisch)
  2. 'Christmas for Colombia': Ivan's solidarity project (englisch)
  3. L'altropallone: Cordoba awarded at 15th edition (englisch)