Ivan Čupić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ivan Čupić
Ivan Čupić
Spielerinformationen
Voller Name Ivan Čupić
Geburtstag 27. März 1986
Geburtsort Metković, Jugoslawien
Staatsbürgerschaft KroateKroate kroatisch
Körpergröße 1,78 m
Spielposition Rechtsaußen
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein KS Kielce
Trikotnummer 27
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
0000–2002 KroatienKroatien RK Metković
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2002–2005 KroatienKroatien RK Metković
2005–2007 KroatienKroatien RK Agram Medveščak Zagreb
2007–2008 SpanienSpanien Octavio Vigo
2008–2010 SlowenienSlowenien RK Velenje
2010–2012 DeutschlandDeutschland Rhein-Neckar Löwen
2012– PolenPolen KS Kielce
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
KroatienKroatien Kroatien 93 (356)

Stand: 27. Januar 2014

Ivan Čupić (* 27. März 1986 in Metković) ist ein kroatischer Handballspieler. Er ist 1,78 m groß.

Čupić, der für den polnischen Verein KS Kielce spielt und für die kroatische Nationalmannschaft (Rückennummer 27) aufläuft, wird meist als Rechtsaußen eingesetzt.

Karriere[Bearbeiten]

Ivan Čupić begann in seiner Heimatstadt mit dem Handballspiel. Für den örtlichen Erstligisten RK Metković debütierte er auch in der ersten kroatischen Liga. 2005 schloss er sich dem Ligarivalen RK Agram Medveščak Zagreb an, ehe er 2007 für ein Jahr in die spanische Liga ASOBAL zu Octavio Vigo wechselte. Im Sommer 2008 ging er zum slowenischen Verein RK Velenje, mit dem er 2009 Landesmeister wurde. Ab der Saison 2010/11 lief er für den Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen auf. Im Sommer 2012 wechselte Čupić zum polnischen Verein KS Kielce.[1]

Ivan Čupić wurde mit der kroatischen Nationalmannschaft 2008 Vize-Europameister, 2009 Vize-Weltmeister und 2010 wieder Vize-Europameister. 2009 wurde er zudem als bester Rechtsaußen in das All-Star-Team gewählt.

Im Rahmen der Vorbereitung auf die Olympischen Sommerspiele 2008 erlitt Čupić eine folgenschwere Verletzung: Nach einem Stolperer verfing er sich mit seinem Ehering in einem Drahtzaun, woraufhin zwei Drittel seines Ringfingers amputiert werden mussten. Čupić verpasste die Spiele in Peking, seine weitere Karriere war jedoch nicht in Gefahr.[2]

Seit 2012 wurde Cupić mit dem kroatischen Team dreimal in Folge Dritter: bei der Europameisterschaft 2012, bei den Olympischen Spielen 2012 in London[3] – wo er erneut in das All-Star-Team berufen wurde – und bei der Weltmeisterschaft 2013.

Erfolge[Bearbeiten]

Nationalmannschaft
Verein
  • Slowenischer Meister 2009
  • Polnischer Meister 2013 und 2014
  • Polnischer Pokal 2013 und 2014

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kielce bestätigt Cupic-Transfer und vermeldet zwei Abgänge, abgerufen am 27. März 2012
  2. Ivan Čupić verliert Teil seines Fingers (kroatisch), abgerufen am 1. Februar 2009
  3. www.london2012.com: Croatia - Team Rosters, abgerufen am 4. August 2012

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ivan Čupić – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien