Ivan Nikčević

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ivan Nikčević
Ivan Nikčević

Ivan Nikčević bei den Olympischen Spielen 2012

Spielerinformationen
Geburtstag 11. Februar 1981
Geburtsort Nikšić, Jugoslawien
Staatsbürgerschaft SerbeSerbe serbisch
Körpergröße 1,82 m
Spielposition Linksaußen
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Wisła Płock
Trikotnummer 77
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
1999–2005 SerbienSerbien RK Roter Stern Belgrad
2005–2007 SpanienSpanien BM Altea
2007–2008 SpanienSpanien BM Ciudad de Almería
2008–2010 SpanienSpanien SDC San Antonio
2010–2011 SpanienSpanien BM Granollers
2011–2012 SpanienSpanien BM Valladolid
2012– PolenPolen Wisła Płock
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
SerbienSerbien Serbien 121 (444)[1]

Stand: Nationalmannschaft 27. Januar 2014

Ivan Nikčević (serbisch: Иван Никчевић) (* 11. Februar 1981 in Nikšić/Jugoslawien) ist ein serbischer Handballspieler. Seine Körperlänge beträgt 1,82 m.

Nikčević, der für den polnischen Verein Wisła Płock spielt und für die serbische Nationalmannschaft aufläuft, wird meist als Linksaußen eingesetzt.

Ivan Nikčević unterschrieb seinen ersten Profivertrag beim RK Roter Stern Belgrad. Mit den Hauptstädtern wurde er mehrmals Meister und Pokalsieger und stieg zum Nationalspieler auf. 2005 zog er deshalb in die spanische Liga ASOBAL zu BM Altea. Im Sommer 2007 geriet sein Verein in finanzielle Probleme und zog seine Lizenz für die erste Liga zurück; so wechselte Nikčević ablösefrei zu BM Ciudad de Almería, ehe er 2008 – im Tausch gegen Adrián Crowley – zum Spitzenclub SDC San Antonio ging. Nikčević wurde 2011 von BM Valladolid als Ersatz für Håvard Tvedten verpflichtet.[2] Ein Jahr später unterzeichnete er einen Vertrag beim polnischen Erstligisten Wisła Płock.[3]

Nikčević besitzt die serbische Staatsbürgerschaft und bestreitet Länderspiele für die serbische Nationalmannschaft. Er stand im Aufgebot für die Handball-Europameisterschaft 2010[4] und die Weltmeisterschaft 2011; bis Dezember 2013 bestritt er 118 Länderspiele, in denen er 434 Tore warf. Im Sommer 2012 nahm er an den Olympischen Spielen in London teil.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorläufige Kader EM 2014 (Stand: 10. Dezember 2013)
  2. Serber erstatter Tvedten i Valladolid, abgerufen am 24. Juli 2011
  3. Hochkarätige Neuzugänge bei Wisła Płock, abgerufen am 13. Mai 2012
  4. rss.org.rs, abgerufen am 16. Januar 2010 (PDF; 132 kB)
  5. www.london2012.com: Serbia - Team Rosters, abgerufen am 4. August 2012