Ivano Balić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ivano Balić
Ivano Balić

Ivano Balić am 22. August 2009 beim Schlecker Cup

Spielerinformationen
Geburtstag 1. April 1979
Geburtsort Split, SFR Jugoslawien
Staatsbürgerschaft KroatienKroatien kroatisch
Körpergröße 1,89 m
Spielposition Rückraum Mitte
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein HSG Wetzlar HSG Wetzlar
Trikotnummer 34
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000–2001 KroatienKroatien RK Split
2001–2004 KroatienKroatien RK Metković
2004–2008 SpanienSpanien Portland San Antonio
2008–2012 KroatienKroatien RK Zagreb
2012–2013 SpanienSpanien Atlético Madrid
2013– DeutschlandDeutschland HSG Wetzlar
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
KroatienKroatien Kroatien 198 (535)

Stand: Nationalmannschaft 12. August 2012

Ivano Balić (* 1. April 1979 in Split) ist ein aus Kroatien stammender Handballspieler. Bei einer Körperlänge von 1,89 m wiegt er 97 kg. Der zentrale Rückraumspieler gilt als einer der besten Handballspieler der Welt und wurde 2003 und 2006 zum Welthandballer gewählt. Seit 2013 steht er bei der HSG Wetzlar unter Vertrag.

Werdegang[Bearbeiten]

Ivano Balić 2014 im Trikot der HSG Wetzlar

Ivano Balić begann seine sportliche Karriere beim Basketball; lange Jahre trainierte er bei Jugoplastika Split. Er entschied sich jedoch für den Handball und begann seine Karriere beim Verein RK Split. Seine zweite Station war ab 2001 RK Metković, damals zweitstärkster Verein der kroatischen Handballliga. In der Saison 2001/02 gewann er den kroatischen Pokal und die Meisterschaft, diese wurde jedoch nachträglich dem RK Zagreb zugesprochen. Von Metković wechselte er 2004 zum spanischen Club Portland San Antonio. Mit den Männern aus Pamplona gewann er 2005 die spanische Meisterschaft und stand 2006 im Finale der EHF Champions League. 2008 kehrte er in seine Heimat zurück, wo er sich Serienmeister RK Zagreb anschloss. Mit Zagreb gewann er von 2009 bis 2012 die kroatische Meisterschaft und den Pokal. Ende Juni 2012 lief sein Vertrag mit Zagreb aus.[1] Kurz vor dem Saisonstart 2012/13 schloss er sich Atlético Madrid an,[2] mit dem er 2012 den Super Globe sowie den spanischen Königspokal gewann. Nachdem Madrid im Sommer 2013 Insolvenz anmeldete, wechselte Balić im August 2013 zum deutschen Bundesligisten HSG Wetzlar.[3] Sein Vertrag wurde im Mai 2014 um ein Jahr bis Juni 2015 verlängert.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Ivano Balić bei der Handball-EM 2010

Ivano Balić war im Angriff als Führungsspieler der Kopf der Mannschaft. Von Journalisten wurde er gelegentlich als „Ronaldinho des Handballs“ bezeichnet.[5] Bekannt war er für seine verdeckten Unterarmwürfe und Pässe ohne Blickkontakt („No-Look-Pässe“) an den Kreisläufer. Bei zehn internationalen Meisterschaften von 2003 bis 2012 erreichte er mit der kroatischen Nationalmannschaft mindestens das Halbfinale. Zur Weltmeisterschaft 2013 wurde er nicht ins Aufgebot berufen. Bis zum 12. August 2012 bestritt Ivano Balić 198 Länderspiele, in denen er 535 Tore erzielte.[6]

Erfolge[Bearbeiten]

im Verein
in der Nationalmannschaft

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Bundesligabilanz[Bearbeiten]

Saison Verein Spielklasse Spiele Tore 7-Meter Feldtore
2013/14 HSG Wetzlar Bundesliga 23 40 0 40
2013-2014 gesamt Bundesliga 23 40 0 40

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ivano Balić – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kroatisk superstjerne er transfer-fri
  2. Balic kehrt nach Spanien zurück
  3. handball-world.com: Alle Fragezeichen beseitigt – Balić vorgestellt vom 13. August 2013, abgerufen am 13. August 2013
  4. www.handball-world.com Ex-Welthandballer Balic verlängert Vertrag in Wetzlar um ein Jahr vom 22. Mai 2014, abgerufen am 22. Mai 2014
  5. Neue Zürcher Zeitung
  6. ihf.info London 2012: Official Results Book (PDF, 4,3 MB) abgerufen am 22. Mai 2014