Ivo Banac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ivo Banac (* 1. März 1947 in Dubrovnik) ist ein kroatischer Historiker, der an der Stanford University studierte und dort 1975 promoviert wurde. Seit 1988 lehrt er an der Yale University. Er war seit 2003 Abgeordneter des kroatischen Parlaments und im Jahr 2003 kurzzeitig Umweltminister. Er gehörte der HSLS an; als diese sich 1997 spaltete, gehörte er zur Liberalna stranka, deren Vorsitzender er bis 2004 war. Seit seinem Parteiaustritt gehörte er dem Parlament bis zum Ende der 5. Legislaturperiode im Jahr 2008 als fraktionsloser Abgeordneter an.

Von 2007 bis 2009 war er Vorsitzender des kroatischen Helsinki-Komitees für Menschenrechte.

Werke[Bearbeiten]

  • The national question in Yugoslavia. Origins, history, politics, 1984 (ISBN 0-8014-1675-2)
  • With Stalin against Tito. Cominformist splits in Yugoslav communism, 1988 (ISBN 0-8014-2186-1)
  • Raspad Jugoslavije. Eseji o nacionalizmu i nacionalnim sukobima, 2001 (ISBN 953-188-139-1)

Literatur[Bearbeiten]

  • Tko je tko u Hrvatskoj, 1993

Weblinks[Bearbeiten]