Iwan Alexandrowitsch Lekomzew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Iwan Lekomzew Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 19. Juli 1985
Geburtsort Glasow, Russische SFSR
Größe 183 cm
Gewicht 75 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #2
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
2003–2006 Ischstal Ischewsk
2006–2007 HK Junost Minsk
2007–2008 Neftechimik Nischnekamsk
2008–2009 Awtomobilist Jekaterinburg
2009–2010 HK Lada Togliatti
2010–2012 HK Jugra Chanty-Mansijsk
seit 2012 HK Sibir Nowosibirsk

Iwan Alexandrowitsch Lekomzew (russisch Иван Александрович Лекомцев; * 19. Juli 1985 in Glasow, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Dezember 2012 beim HK Sibir Nowosibirsk in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Iwan Lekomzew begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung von Progress Glasow. Von dort aus wechselte der Verteidiger zu Ischstal Ischewsk, für dessen Profimannschaft er von 2003 bis 2006 in der Wysschaja Liga, der zweiten russischen Spielklasse, aktiv war. Die Saison 2006/07 verbrachte er beim HK Junost Minsk, für den er allerdings nur zu zwei Einsätzen in der weißrussischen Extraliga kam, während er die gesamte restliche Spielzeit bei deren Farmteam Junior Minsk in der zweiten weißrussischen Spielklasse verbrachte.

Die Saison 2007/08 verbrachte Lekomzew bei Neftechimik Nischnekamsk in der russischen Superliga. Dort konnte er sich mit drei Scorerpunkten in 32 Spielen allerdings nicht durchsetzen, woraufhin er die folgende Spielzeit beim Zweitligisten Awtomobilist Jekaterinburg begann. Dort erzielte er in 38 Spielen zwölf Tore und gab elf Vorlagen, ehe er gegen Ende der Saison vom HK Lada Togliatti aus der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet wurde.

Nachdem Lekomzew auch die Saison 2009/10 bei Lada Togliatti verbrachte, wechselte er zur folgenden Spielzeit innerhalb der KHL zum Aufsteiger HK Jugra Chanty-Mansijsk. Mit diesem scheiterte er anschließend in der ersten Playoff-Runde um den Gagarin-Pokal mit 2:4 Siegen am HK Metallurg Magnitogorsk.

Seit Dezember 2012 steht Lekomzew beim HK Sibir Nowosibirsk unter Vertrag.

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 3 82 4 11 15 73
Playoffs 2 11 0 0 0 6

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]