Iwan Iwanowitsch Garanin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iwan Garanin Skilanglauf
Voller Name Iwan Iwanowitsch Garanin
Nation SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Geburtstag 1. August 1945
Geburtsort RudnyKasachstanKasachstan Kasachstan
Größe 175 cm
Gewicht 72 kg
Karriere
Verein VSS Yenbek Rudny
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 2 × Bronze
WM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Bronze 1976 Innsbruck 30 km
Bronze 1976 Innsbruck 4 x 10 km
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
Silber 1974 Falun 4 x 10 km
letzte Änderung: 16. März 2011

Iwan Iwanowitsch Garanin (russisch Иван Иванович Гаранин; * 1. August 1945 in Rudny, Kostanay) ist ein ehemaliger sowjetischer Skilangläufer.

Seinen ersten internationalen Auftritt hatte Garanin bei den Olympischen Winterspielen 1972 in Sapporo. Dabei konnte er über 50 km den 17. Platz belegen. Seine erste Medaille bei Weltmeisterschaften gewann er 1974 bei der Nordischen Ski-WM im schwedischen Falun, als er mit der Staffel den zweiten Platz erkämpfte. Über 50 km wurde Garanin Vierter. Bei den Olympischen Winterspielen zwei Jahre später in Innsbruck gewann er seine erste internationale Einzelmedaille – Bronze über 30 km. Ebenfalls Bronze gewann er wiederum mit der Staffel, über 15 km und 50 km erreichte er den vierten Rang.

1977 konnte Garanin als erste sowjetischer Skilangläufer den Wasalauf für sich entscheiden. Insgesamt gewann er sieben nationale Titel.

Nach seiner aktiven Laufbahn arbeitet Garanin als Trainer in seiner Heimat Kasachstan.

Weblinks[Bearbeiten]

Iwan Iwanowitsch Garanin in der Datenbank des Internationalen Skiverbands (englisch)