Iwan Wahylewytsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Nahezu nichts zu Vita und Werk im Artikel

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Iwan Wahylewytsch

Iwan Wahylewytsch, (ukrainisch Іван Миколайович Вагилевич; * 2. September 1811 in Jassen, Ukraine; † 10. Juni 1866 in Lemberg) war ein ukrainischer Poet, Schriftsteller, Historiker ukrainischer Literatur, Philologe und Geistlicher.

Wahylewytsch bildete zusammen mit Markijan Schaschkewytsch und Jakiw Holowazkyj die galizische literarische Gruppe „Ruska trijzja“ die seit Ende der 1820er Jahre in der heutigen Westukraine mit einer nationale und kulturelle Wiederbelebung begann. Von der Gruppe stammt der galizisch-ukrainische Almanach in ukrainischer Volkssprache, Russalka Dnistrowaja“ (deutsch: Ruthenische Volkslieder), in dem die galizische „Bauernsprache“ in die gesamtukrainische Literatursprache eingeführt wurde.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biographie Markijan Schaschkewitsch, 15. Mai 2013