Iwanuma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Stadt Iwanuma. Für das gleichnamige Lehen siehe Iwanuma (Han).
Iwanuma-shi
岩沼市
Iwanuma
Geographische Lage in Japan
Iwanuma (Japan)
Red pog.svg
Region: Tōhoku
Präfektur: Miyagi
Koordinaten: 38° 6′ N, 140° 52′ O38.104166666667140.87Koordinaten: 38° 6′ 15″ N, 140° 52′ 12″ O
Basisdaten
Fläche: 60,71 km²
Einwohner: 43.725
(1. Februar 2014)
Bevölkerungsdichte: 720 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 04211-1
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Iwanuma
Baum: Japanische Schwarzkiefer
Blume: Azalee
Rathaus
Adresse: Iwanuma City Hall
1-6-20, Sakura
Iwanuma-shi
Miyagi 989-2480
Webadresse: http://www.city.iwanuma.miyagi.jp
Lage Iwanumas in der Präfektur Miyagi
Lage Iwanumas in der Präfektur

Iwanuma (jap. 岩沼市, -shi) ist eine Stadt in der Präfektur Miyagi auf Honshū, der Hauptinsel von Japan.

Geographie[Bearbeiten]

Iwanuma liegt nördlich von Fukushima und südlich von Sendai am Pazifischen Ozean.

Der Abukuma durchfließt die Stadt von Westen nach Osten.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 11. März 2011 wurde die Stadt vom Tōhoku-Erdbeben und der darauffolgenden Tsunami getroffen. Bis zum 20. Mai wurden 178 Tote und 6 Vermisste gezählt.[1]

Verkehr[Bearbeiten]

Der Flughafen Sendai befindet sich in den Städten Iwanuma und Natori, die südlich von Sendai gelegen sind.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Napa, Vereinigte Staaten, seit 1973
  • JapanJapan Nankoku, Japan, seit 1973
  • JapanJapan Obanazawa, Japan, seit 1999
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dover, Vereinigte Staaten, seit 2003

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Iwanuma – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 東日本大震災 図説集. In: mainichi.jp. Mainichi Shimbun-sha, 20. Mai 2011, archiviert vom Original am 19. Juni 2011, abgerufen am 19. Juni 2011 (japanisch, Übersicht über gemeldete Tote, Vermisste und Evakuierte).